MACNOTES

Veröffentlicht am  20.05.13, 16:51 Uhr von  

Foxconn: Neue Selbstmordserie beim Apple-Zulieferer

Foxconn

Allen Vorkehrungen und Bemühungen der beteiligten Unternehmen zum Trotz: Die Skandalserie um den größten Elektronikkonzern der Welt und Zulieferer der bekanntesten Unternehmen reißt einfach nicht ab. Wie die China Labour Association mitteilte, hat es im April und Mai gleich drei Selbstmorde in der Fabrik im chinesischen Zhengzhou gegeben.

Laut der Meldung der China Labour Association, einer in den USA ansässigen Organisation, vom Freitag haben sich am 24. April, am 27. April und am 14. Mai insgesamt drei Arbeiter von verschiedenen Gebäuden auf dem Fabrikgelände der chinesischen 8-Millionen-Metropole Zhengzhou in den Tod gestürzt. Im letzten Fall hatte der Arbeiter sogar erst seinen dritten Arbeitstag in dieser Fabrik begonnen.

Die Organisation zitiert Quellen, die die Selbstmorde mit einer neuen Regel in den Foxconn-Produktionsstätten in Verbindung bringen, die sogenannte “silence mode”. Danach ist es Mitarbeitern des Konzerns untersagt, über ihre Arbeit in irgendeiner Form zu sprechen.

Die letzten Selbstmordfälle, über die breit berichtet wurde, sind indes schon etwas länger her: Aus dem Juni 2012 ist ein Fall bekannt, der Selbstmordserie von 2010 mit geschätzten 18 Toten folgte das Jahr 2011 mit vier bekannten Fällen.

Die großen Hersteller, allen voran Apple, haben sich in der Folge den Problemen des Konzerns, der in China über eine Million Menschen beschäftigt, gewidmet und spezielle Programme eingeführt, die in Zusammenarbeit mit der Fair Labour Association die Arbeitsbedingungen in den Fabriken regelmäßig überprüfen. Zuletzt hatte ein neuer Bericht im Dezember 2012 dem Riesenunternehmen eine Besserung der Situation attestiert. Zu Beginn des Jahres 2012 durfte sogar ein Fernsehteam des US-Senders abc hinter die Kulissen der Produktion von iPhone & Co. blicken. Apple hat zudem eine umfangreiche Webseite zum Thema eingerichtet, auf der sich Kunden über die Zulieferer und deren Arbeitsatmosphäre informieren können.

Die neuesten Zwischenfälle rücken all dies jedoch wieder in ein schlechteres Licht. Obgleich einer der Selbstmorde in persönlichen Beziehungsproblemen begründet gewesen sein soll, reihen sich die drei Selbstmorde der letzten Wochen in die lange Liste der Skandale von Foxconn ein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Mz sagte am 20. Mai 2013:

    @cinnamonredeye

    Hat auch niemand behauptet, falls du darauf anspielst, dass auch die anderen großen Hersteller bei Foxconn produzieren lassen…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 2  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de