News & Rumors: 23. Mai 2013,

Mailbox ab sofort auch mit iPad kompatibel

Mailbox
Mailbox - Icon

Der wahrscheinlich meist gehypte Mailclient für das iPhone nach Sparrow ist gewiss Mailbox. Das junge Startup wurde nach nur wenigen Wochen im März von Dropbox aquiriert. Nun haben die Entwickler Mailbox auch für das iPad optimiert.

Mailbox zeichnet sich durch ein ansprechendes modernes Design aus, welches wesentliche Funktionen aus To-Do-Anwendungen mit den üblichen Mailfunktionen verknüpft. Auf diese Weise sollen bislang nur Google-Mail-Postfächer schnellst möglich keine ungelesenen Mails mehr enthalten. Noch immer unterstützt Mailbox noch keine weiteren E-Mail-Services, kann jedoch ab heute auch in einer optimierten Version auf dem iPad genutzt werden. Das Update wurde im offiziellen Blog mit den Worten “You asked, we listened. Mailbox is now available for iPad” vorgestellt. Zu Deutsch: Ihr habt gefragt, wir haben gehört.

Werbung

Das junge Startup machte insbesondere in den ersten Wochen nach Release durch sein Reserviersystem von sich reden. Die Macher ließen nur schubweise neue Nutzer für die Nutzung zu, was für reichlich Unmut sorgte. Zeitweise reihten sich tatsächlich potentielle Nutzer in eine Rangliste ein, die noch weit mehr als 500.000 Nutzer vor ihnen beinhaltete. Im April fiel diese Schranke dann offiziell, zeitgleich verkündete Mailbox pro Tag mehr als 100 Millionen E-Mails auszuliefern. Ob sich mit Mailbox tatsächlich eine Zeitersparnis und/oder eine bessere Organisation im E-Mail-Alltag einstellt, erfahrt ihr in unserem ausfürhlichen Mailbox Testbericht.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Mailbox
Publisher: Dropbox
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: kostenlos

Zuletzt kommentiert

 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung