MACNOTES

Veröffentlicht am  28.05.13, 13:33 Uhr von  me

iPhone-Patent: Annäherungssensor regelt Lautstärke

Apple: Annäherungssensor regelt Lautstärke Apple: Annäherungssensor regelt Lautstärke

Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, das die Sensoren des iPhones nutzt, um die Lautstärke z. B. beim Telefonieren automatisch anzupassen und die Lautsprecher bei Bedarf umzuschalten.

Apples US-Patent Nr. 8.452.020 beschreibt eine Methode, in der die Daten des “Proximity Sensors” (dt. Annäherungssensor) im iPhone dazu verwendet werden, um den Abstand des Geräts vom Benutzer zu errechnen und automatisch die Lautstärke anzupassen.

Mehrere Sensoren

Während das Patent mehrere Sensoren nennt, darunter die Kameras und den Umgebungslichtsensor, wäre die einleuchtendste Möglichkeit, den Annäherungssensor zu nutzen. Dieser ist ohnehin dafür zuständig, bei Telefonaten den Bildschirm abzuschalten.

Die Anpassung der Lautstärke würde sowohl Ohrmuschel als auch Lautsprecher des iPhones betreffen, das Patent erwähnt sogar eine Umschaltung zwischen beiden, falls die Entfernung zum Nutzer erhöht würde. So wäre ein manuelles Umschalten unnötig, falls das iPhone vom Ohr weggenommen und z. B. auf den Tisch gelegt wird.

Benutzerprofile

Ebenso werden im Patent Benutzerprofile erwähnt, in denen Voreinstellungen für verschiedene Entfernungen getroffen werden können. Je nach Abstand wird die Lautstärke erhöht und schließlich an den Lautsprecher übergeben. Durch die gleichzeitige Aktivität beider Lautsprecher ist eine nahtlose Überblendung möglich. Audio-Demultiplexer, -Filter und -Verstärker führen Frequenz- und Empfindlichkeitsanpassungen durch, die auf Entfernung “und” Umgebung basieren.

Probleme mit Annäherungssensor

Smartphones, wie wir sie kennen, verwenden den Annäherungssensor als integralen Bestandteil. Diese Technik im iPhone 4 bereitete jedoch immer wieder Probleme. Das Display schaltete nicht zuverlässig aus, Benutzer klagten über abgebrochene Anrufe und Stummschaltung des Mikrofons durch versehentlich betätigte Tasten. Apple behob das Problem zur Zufriedenheit der Nutzer innerhalb von drei Monaten.
Ein Gerichtsverfahren über ein Annäherungssensor-Patent von Motorola wurde erst kürzlich zugunsten Apples entschieden, allerdings ist Google dabei, Berufung einzulegen.

Die Technik zur Umsetzung des Patents ist entweder bereits in aktuellen iPhones enthalten oder zumindest in einem der nächsten Modelle.

Via AppleInsider, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de