MACNOTES

Veröffentlicht am  29.05.13, 14:13 Uhr von  Stefan Keller

Apple würde Apps zu Android portieren – wenn es sich lohnen würde

Android-Roboter Android-Roboter

Tim Cook verriet, dass Apple Apps auf andere Plattformen wie Android portieren würde, wenn es sich lohnt. Der Apple-CEO wurde auf das Thema im Rahmen der D11-Konferenz von AllThingsD von Walt Mossberg gefragt.

Bislang sieht man keine Apps von Apple für Android oder Windows Phone. Aufgrund anhaltender Rechtsstreitigkeiten könnte man davon ausgehen, dass ein solches Vorhaben für Apple gar nicht zur Debatte steht. Dem widersprach Tim Cook jedoch. Man sei nicht “aus religiösen Gründen” dagegen, Apps auf andere Plattformen zu portieren und würde es tun, wenn es sinnvoll wäre.

Als Beispiel nannte Cook die iCloud, die man in Richtung Android oder WP portieren könnte. Es sei momentan nur wenig sinnvoll. Android und Windows Phone haben eigene Backup-Lösungen und andere Funktionalitäten, die beispielsweise iTunes betreffen, existieren auf Android nicht.

Wie Cult Of Mac anmerkt, hängen nicht alle Apps von anderen Apple-Diensten ab. Man könnte iMessage oder FaceTime portieren, damit jeweils die Verbreitung steigern. Andererseits würde Apple somit iOS-exklusive Dienste verlieren. Es liegt der Verdacht nahe, dass “nicht sinnvoll” eher “wir wollen nicht” bedeutet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de