MACNOTES

Veröffentlicht am  29.05.13, 11:46 Uhr von  

Tim Cook zur iPhone-Strategie, Billig-iPhone möglich

iPhone 5 iPhone 5

Tim Cook beantwortete auf der D11-Konferenz Fragen von Walt Mossberg, unter anderem zur iPhone-Strategie. Cook deutete die Möglichkeit eines günstigeren iPhones in der Zukunft an.

Walt Mossberg wollte von Tim Cook wissen, warum es keine “Varianten” des iPhones gibt, analog zu den iPods. Zudem würden iPods echte Updates erhalten, während beim iPhone nur das Top-Modell verändert wird und vorherige Generationen unverändert zu Einsteiger-Smartphones werden.

Apple-CEO Tim Cook antwortete, dass ein Smartphone zu entwickeln komplizierter sei als einen Musik-Player. Beim iPod sei jedes Modell für einen bestimmten Anwendungsfall gedacht. Der iPod nano sei der kleinste, aber auch funktionsärmste, während der iPod classic die meiste Kapazität biete. Bei einem Smartphone ist sich Cook unsicher, ob das iPhone bereits genügend Anwender bediene, sodass man mit einem solchen Schritt weitere Käufergruppen erschließen müsse.

Größere Displays, günstigeres iPhone

Mossberg konterte mit “Phablets”, also Smartphones mit großem Display. Cook erklärte, dass ein großer Bildschirm allerlei Herausforderungen mit sich bringt, weil sich Anwender für pragmatische Dinge interessieren, etwa ob Farben korrekt dargestellt werden oder wie lang der Akku hält.

Ob ein Billig-iPhone mit anderen Funktionen auf den Markt kommen würde, beantwortete Cook unzureichend. Apple habe dies bislang nicht getan, dies verhindere jedoch einen solchen Schritt nicht in der Zukunft.

Via Apple Insider, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Christoph Grundig sagte am 29. Mai 2013:

    Eine Erklärung ist das nicht gerade. Eher ein weiteres Anfeuern des Hypes um das schönste Smartphone der Welt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de