MACNOTES

Veröffentlicht am  31.05.13, 3:44 Uhr von  Alexander Trust

Matt Cutts: Advertorials kennzeichnen, für Suchmaschinen und Nutzer

Google

Googles Matt Cutts hat ein Video zum Thema Advertorials angefertigt. Interessant im Kontext von Suchmaschinenoptimierung ist die Tatsache, dass Webmaster diese doppelt kennzeichnen müssen, wollen sie nicht abgestraft werden.

Neudeutsch Advertorials sind Textbeiträge auf Webseiten, die aufgrund einer Zahlung veröffentlicht werden, eventuell sogar inhaltlich nicht vom Webmaster selbst stammen. Auf diese Weise wird seit Jahren zunehmend versucht themenrelevante Links von fremden Domains zu erhalten.

Kennzeichnungspflicht?

Matt Cuts hält in einem neuen Video eine Ansprache an Webmaster, wie sie Advertorials auf ihren eigenen Webseiten kennzeichnen sollen, wollen sie nicht bei Google in Misskredit geraten. Für Nachrichten-Quellen bei Google News droht wegen unzureichend gekennzeichneter Werbetexte sogar der Ausschluss aus dem Nachrichten-Index.

Sponsored + Nofollow

Matt Cutts präsentiert während seines Vortrags eine Folie, auf der eindeutig 2 notwendige Wege zur Kennzeichnung von Advertorials vorgegeben werden. Zum einen müssen Webmaster gegenüber der Suchmaschine einen gekauften Link mittels “Nofollow”-Tag auszeichnen, zum anderen müssen Webmaster gegenüber ihren Lesern Advertorials über Stichworte wie “Sponsored” oder “Advertisment” ankündigen.

Auf die Agenda gebracht hat Cutts das Thema, weil Webmaster in den vergangenen Monaten mehr und mehr solcher Advertorials veröffentlicht hätten. Google hat seit Jahren Maßnahmen gegen diese Methode des künstlichen Link-Buildings getroffen und werde dies weiterhin tun.

Unklar ist allerdings nach wie vor, ob und wie Google nicht-bezahlte Gastbeiträge oder tatsächliche Nachrichtenmeldungen von gekauften Meldungen unterscheiden möchte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de