MACNOTES

Veröffentlicht am  31.05.13, 15:55 Uhr von  

Apple erhöht Preise für iPads und iPods in Japan

iPad mini iPad mini

Apple hat überraschend die Preise für iPads und iPods in Japan erhöht. Grund dafür sei der gegenüber dem US-Dollar schwache Yen.

Die japanische Rundfunkgesellschaft NHK berichtete über diese Preiserhöhung für iPads und iPods in Japan. Sie betreffe bisher ausschließlich den Musikplayer und die Tablets. Apple-Sprecher Takashi Takabayashi begründete gegenüber Bloomberg die Preisanpassung mit einem schwachen Wechselkurs. Der Yen fiel im Mai erstmals seit 2009 unter 101 Yen je US-Dollar.

Ein iPad 16GB mit WiFi-Modul kostete bis gestern noch 42.800 Yen (etwa 424 US-Dollar), während der Preis heute um 7.000 Yen auf insgesamt 49.800 Yen (etwa 494 US-Dollar) gestiegen ist. Dies entspricht einer Preiserhöhung von 70 US-Dollar.

Via Apple Insider, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Sascha Bartsch sagte am 31. Mai 2013:

    Sack Reis

    Antworten 

Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de