MACNOTES

Veröffentlicht am  31.05.13, 20:03 Uhr von  

Windows 8.1 wieder mit Start-Button

Windows Logo Windows Logo

Windows 8.1 hat viele kleine Veränderungen für Windows 8 im Gepäck. Der Start-Button ist das Update-Feature, das viele Anwender vermissten. Das als Windows Blue bekannte Update überarbeitet Windows grundlegend in “Look and Feel”.

Microsoft gibt auf seinem Windows-Blog erstmals Auskunft über Details von Windows 8.1.

Start-Button zurück

Der traditionsreiche Start-Button, der in Windows 8 gestrichen wurde, kommt wieder zurück. In der Kachel-Ansicht von Windows 8.1 reicht es, die Maus in die untere linke Ecke zu bewegen, um in das Start-Menü zu gelangen. Im Desktop-Modus wird die Start-Schaltfläche fester Bestandteil der Taskleiste sein, wie man es von Windows 95 bis Windows 7 gewohnt war. Außerdem kann man nun wieder direkt auf den Desktop booten.

Nutzer und Spezialisten kritisierten die Benutzerführung von Windows 8, die mit der Kachel-Oberfläche einen Startbildschirm speziell für touch-optimierte Geräte schuf, auf einem herkömmlichen PC aber weniger Sinn macht.

Personalisieren

Windows 8.1 wird mehr Möglichkeiten zum Anpassen des Systems mitbringen. Beispielsweise lässt sich der Lockscreen in einen Bilderrahmen mit wechselnden Motiven verwandeln. Auch ohne Anmeldung kann man mit der Webcam Fotos aufnehmen. Der Kachel-Modus erhält mehr Farben und Hintergrundbilder, und jeder Nutzer kann ein eigenes auswählen. Für diese Ansicht gibt es zwei neue Kachel-Größen.

Es sei einfacher Gruppen zu benennen und zu platzieren. In Windows 8.1 wird man mehr als nur ein Kachel-Icon gleichzeitig auswählen können, in der Größe verändern, deinstallieren und platzieren. Überarbeitet wurde außerdem die Snap-Ansicht, in der man mehrere Fenster gleichzeitig darstellen kann, und es wird eine freie Wahl der Fenstergröße geben. Es lassen sich bis zu 3 Inhalte gleichzeitig anzeigen, das gleiche Programm doppelt, beispielsweise wenn man 2 IE-Fenster nutzen möchte.

Such-Funktion und Apps

Die Suche in der “Charm-Bar” wird in Windows 8.1 erweitert. Neben Daten auf der Festplatte und in der Cloud, werden das Internet über Bing und die eigenen Apps berücksichtigt.

Zudem will Microsoft die hauseigenen Apps überarbeiten. Der Foto-App spendiert man neue Bearbeitungs-Features, der Musik-App ein Redesign. SkyDrive hat man “besser” ins System integriert, und der Internet Explorer wird in Windows 8.1 in Version 11 dabei sein. Es soll weiterhin mehr Updates geben, und mehr Details im Windows Store. Angedeutet werden neue Apps, auf die man in zukünftigen Blog-Einträgen eingehen möchte.

Update-Termin

Am 26. Juni wird Microsoft eine Vorab-Version auf der Entwicklerkonferenz Build präsentieren. Windows 8.1 wird wahrscheinlich erst ab Herbst 2013 zur Verfügung stehen. Windows-8-Besitzer werden das Update kostenlos.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Sandro Beger sagte am 31. Mai 2013:

    Herrlich wie die einknicken :)

    Antworten 
  •  Sandbichler Christian sagte am 2. Juni 2013:

    Mit diesen COOOOLEN Erweiterungen sind wir ja schon beinahe wieder bei Win 3.0 angelangt. Wenn die Jung’s noch ein bis zwei Jahre Arbeiten, dann haben sie sicher wieder das Niveau von Win 3.11 erreicht.

    Ist ja echt COOOL sich 3 Programmfenster anschauen zu können. Das mach sicher sehr viel sinn mit einem i7 und 8 GB Ram ???????????????????????????

    Antworten 

Kommentar verfassen

 7  Tweets und Re-Tweets
 3  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de