MACNOTES

Veröffentlicht am  3.06.13, 2:28 Uhr von  

Android-Smartphone Moto X von Motorola ab Sommer

Motorola Mobility Logo Motorola Mobility Logo

Das lange erwartete Highend-Smartphone Moto X wurde auf der D11-Konferenz angekündigt. Motorola-CEO Dennis Woodside verriet, dass es ausschließlich in Amerika produziert werde.

Gerüchte zum Android-Flagschiff-Smartphone Moto X gab es einige, unter anderem über dessen Bildschirm und eine Präsentation auf der Google I/O; letzteres bewahrheitete sich nicht. Nun kündigte Motorola das Moto X an.

Made in USA

Als erstes Smartphone soll das Moto X ausschließlich in den USA hergestellt werden. In einem Werk in Texas, wo früher Nokia-Handys produziert wurden, sollen es schon diesen Sommer 2.000 Mitarbeiter fertigen.
Auf Zerbrechlichkeit und Batterielaufzeit habe man sich bei der Entwicklung konzentriert. Dazu sollen zwei Prozessoren zum Einsatz kommen, einer für anspruchsvolle Aufgaben, der andere für den Standy-by-Modus und nicht so rechenintensive Tätigkeiten.

Das Moto X soll unterscheiden können, ob es in der Hosentasche getragen wird, oder vom Nutzer zum Fotografieren eingesetzt werden könnte. Dazu sollen Daten vorhandener Sensoren und Google Now besser integriert werden.

Woodside benutzt das Gerät eigenen Angaben zufolge schon und hatte es während der Konferenz in seiner Hosentasche, zeigen wollte er es natürlich nicht.

Das Moto X könnte die Antwort auf die Frage sein, warum Google letzten Sommer Motorola gekauft hat.

Via The Verge, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 4  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de