News & Rumors: 12. Juni 2013,

Steampunk-RPG mit The Incredible Adventures of Van Helsing

Nach einem Diablo 3 mit mäßger Reputation und einem ernsthaften Konkurenten durch Torchlight 2 tritt für Steam ein weiteres RPG auf den Plan: mit The Incredible Adventures of Van Helsing aus dem Hause Neocore kommt ein würdiger „Diablo-Klon“ im Steampunk-Look. Folgendes Review fühlt dem Abenteuer auf den Zahn.

Ihr spielt eigentlich den Sohn des berühmten Vampir-Jägers Van Helsing, der, im Schatten seines Vaters stehend, als Monsterjäger durch die Lande streift. Stets wird er von Lady Catrina, einem Geist, begleitet, die zwar auch kämpft, aber in erster Linie dazu da ist, Van Helsing mit kessen Sprüchen auf die Nerven zu gehen. Bewaffnet mit Schwert und Pistolen macht ihr euch auf in eine etwas andere RPG-Welt.

Werbung

Gameplay und Grafik sind nun nicht außergewöhnlich. In gewohnter Diablo-Manier beobachtet ihr das Geschehen in Vogelperspektive und kämpft mittels verschiedener Befehle durch Horden von Monstern. Dabei bedient ihr euch einer Vielzahl von Menüs, um Van Helsing perfekt auszustatten. Ein umfangreiches Ausrüstungsmenü, sowie zwei Fähigkeitenmenüs für eure Waffen (Pistolen und Gewehre für den Fern- und Schweter für den Nahkampf). Dazu könnt ihr sogar noch verschiedene Perks wählen, die euch zusätzliche Fähigkeiten bieten. Und dann dürft ihr auch noch eure Mitstreiterin ausrüsten und ihre Fähigkeiten upgraden. Ganz schön viel, macht aber für den eingefleischten RPG-Fan auch sehr viel Spaß! Und Sinn! Denn euch begegnen Horden über Horden von Werwölfen, Rattenmonstern, Hexen usw. Da macht es schon Sinn, dass ihr ständig questet, trainiert und bei Händlern euer Inventar aufstockt. Dieses Game lebt im Grunde von unzählbaren Schlachten, da es so gut wie keine Rätsel zu lösen gibt.

Dafür führen euch Haupt- und Nebenquests in recht große und ansehnliche Areale von Wäldern und Sümpfen bis hin zu Monsterversuchten Großstädten und geheimen Laboratorien. Dieses Mix aus klassischem RPG und Steampunk funktioniert wunderbar und versetzt einen in eine etwas andere Welt, als man sich z. B. von Diablo gewohnt ist. Jedes Level bietet viel zu entdecken und noch dazu Zugänge zu geheimen Orten, den Welten der sogenannten „Ink“. Dabei passt ihr eure Kampfstrategien und die eurer Begleiterin nicht nur den Gegnern, sondern auch dem Areal an. So könnt ihr Feinde beispielsweise in Fallen locken oder mit einer Knarre Chemiebehälter mit tödlichem Inhalt zerschießen.

Fazit

Was gibt es da eigentlich noch zu sagen? Das neue Van Helsing Adventure macht nichts falsch, erfindet aber auch das Rad nicht neu. Wer eine nette Abwechslung zu Torchlight und Co. hat, dem wird der Budget-Titel für Steam sicher gut tun. Leider ist die ewige Kämpferei und Aufrüsterei irgendwann ein bischen eintönig. Trotzdem: Monsterjagd und Steampunk – da kann fast nichts scheif gehen! Im Übrigen hat Neocore bereits den Nachfolger angekündigt!

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>