MACNOTES

Veröffentlicht am  14.06.13, 0:51 Uhr von  

Akkulaufzeit des neuen 13-Zoll-Macbook-Air korrekt angegeben

MacBook Air MacBook Air - 11 und 13 Zoll

Neben mehr Leistung bei CPU und SSD des neuesten Macbook Air wird seitens Apple vor allem die lange Akkulaufzeit hervorgehoben. Diese soll laut erster Tests akkurat angegeben sein.

Wenige Tage nach der Vorstellung des neuen 13-Zoll-Macbook-Air auf der WWDC-Keynote sind bereits die ersten Testberichte erschienen.

Doppelte Akkulaufzeit

Während das Vorgängermodell sich nach etwa 6,5 Stunden geschlagen geben musste, konnte Engadget beim MacBook Air mit 13 Zoll unter “normalen Testbedingungen” eine Akkulaufzeit von 12 Stunden und 51 Minuten erzielen.

Apple gibt 12 Stunden an, wenn man lediglich im Web surft, während bei der Wiedergabe von Video der Akku lediglich 10 Stunden halten soll. Bei Engadget wurden im Test Videos abgespielt und trotzdem lieferte das MacBook Air ein besseres Ergebnis als angegeben. Die Tester zeigten sich erstaunt über den Wert, den das dünne Gerät trotz eingeschaltetem Wi-Fi und ohne externe Akkus schaffte. Ein Test von Laptop Magazine bestätigt das Ergebnis. Bei Forbes erreichte das Notebook 8-9 Stunden unter stärkerer Last.

Unter Mavericks noch besser

Apple hat in OS X 10.9 Mavericks einige akkusparende Features eingebaut. Man geht davon aus, dass das Betriebssystem die Akkulaufzeit zusätzlich erweitern wird, wenn es diesen Herbst erscheint. Es bleibt abzuwarten, wie sich das auf die Laufzeit der Vorgängermodelle auswirken wird.

Erstaunlich ist, dass Apple die Akkulaufzeit trotz der zusätzlichen Leistung der CPU und der schnelleren SSD erreichen konnte. Dieser Umstand dürfte vor allem den neuen Haswell-Prozessoren zu verdanken sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Jupp sagte am 14. Juni 2013:

    “Erstaunlich ist, dass Apple [..] Dieser Umstand dürfte vor allem den neuen Haswell-Prozessoren zu verdanken sein.”

    Naja, ein bisschen wird’s auch daran liegen, dass kein anderes Unternehmen weltweit eine solche Designleistung erbringt, bis Apple es wieder einmal vormacht. Danach kommen Samsung & Co. aus dem Busch, schrauben’s auseinander und erstellen schlechter verarbeitete Kopien mit billigeren Komponenten.

    Antworten 
  •  phomac sagte am 14. Juni 2013:

    Außerdem sind die Prozessoren nicht viel schneller. Die Taktrate liegt nicht mehr bei um die 1,6 GHz sondern in der Standardausführung nur noch bei 1,3 GHz. Die Prozessoren arbeiten inzwischen nur wesentlich effizienter.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 7  Tweets und Re-Tweets
 3  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de