MACNOTES

Veröffentlicht am  18.06.13, 5:29 Uhr von  dk

Samsung Galaxy S4: Experten bei Verkaufszahlen zu optimistisch

Samsung Galaxy S4 Samsung Galaxy S4

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 hat nach Verkaufsstart bei Experten hohe Erwartungen geweckt. Mittlerweile werten Analysten und Experten den Starterfolg ab.

Zehn Millionen Galaxy S4 wurden innerhalb eines Monats ausgeliefert. Im Vergleich mit den Verkaufszahlen des iPhone 5 (5 Millionen in 3 Tagen verkauft) konnte das Galaxy S4 trotzdem keinen Punktsieg landen.

Experten werten Starterfolg ab

Meldungen deuten an, dass sich Experten und Analysten ein wenig verspekuliert haben, die Verkaufszahlen von Samsungs Android-Smartphone-Flaggschiff betreffend. Statt weiterhin von 10 Millionen verkaufter Geräte pro Monat auszugehen, passen nun einige Marktanalysten ihre Prognosen um rund 30 Prozent nach unten an.

iPhone 5 vorneweg

Darüber hinaus wurde unterstrichen, dass das iPhone 5 einen besseren Start hingelegt hat als das Galaxy S4. Apples Smartphone konnte derart viele Verkäufe in 3 Tagen realisieren und wurde anfangs nur in neun Ländern angeboten.

Samsung brauchte einen Monat um die Zahl von 10 Millionen zu erreichen, obwohl das Android-Smartphone S4 schon zu Beginn in über 60 Ländern verkauft wurde, darunter die bevölkerungsreichsten wie China, Indien oder Südkorea (das Mutterland Samsungs). Hinzu kommt, dass Samsungs “Auslieferungen” nicht gleichbedeutend mit direkten Verkäufen an Kunden sind.

Den Experten folgend mangelt es dem Samsung Galaxy S4 am Wow-Faktor, der es von anderen Android-Geräten abgrenzt. Das Plastikgehäuse wurde im Vorfeld des Galaxy-S4-Launch kritisiert. Die Konkurrenz von HTC setzt beim HTC One auf ein Aluminium-Gehäuse.

Samsung-Börsenwert gesunken

Die Gründe für den vermeintlichen “Misserfolg” des Samsung Galaxy S4 außer Acht gelassen, haben die aktuellen Berichte einen negativen Effekt auf den Börsenwert des Unternehmens. Dieser sank um fast 20 Milliarden US-Dollar.

App(s) und Produkte zum Artikel

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Patrick sagte am 18. Juni 2013:

    Der wow-Faktor fehlt nicht nur beim galaxy s4!!!
    Apple hat bei iPhone schon lange keinen wow-Faktor mehr!!!!!!

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 18. Juni 2013:

    Naja, selbst ein Iphone 4S hat mehr row-Faktor als dieser Schlappen.

    Antworten 
  •  Beni und Adrian sagte am 18. Juni 2013:

    Es kommt nicht auf den ersten Monat drauf an, sondern auf das ganze Jahr bis zur Nachfolger des selben Models.
    Und da ist Samsung deutlich wieder weit überlegen den Samsung verkauft fast 100000000 S4 in einen Jahr das Iphone kann da nicht mehr mithalten und kommt auf etwas mehr als die hälfte.
    Und ich sag euch auch warum das so ist , bei Iphone sind die Menschen immer Geil drauf das iphone als erstes zu haben deswegen campen die da auch schon Monate vor der Einganstür und das ist auch schon der Punkt.
    Bei Samsung läuft es die ganze Zeit seit beginn an auf selben verkaufs zalnen zb.Mai 10000000 Juni 10000000 Juli 10000000 usw. und kommt so am Ende doch deutlich über die Verkaufszahlen des Apple geräts.

    Antworten 
    •  at sagte am 18. Juni 2013:

      Sorry aber bei euch beiden liegt glaub ich ein grundsätzliches Problem vor, ihr habt die Information nicht richtig nachvollzogen. Die Erläuterung steht im Text, Samsung hat “zu keiner Zeit” = nie 10 Millionen in einem Monat “verkauft”, sondern im ersten Monat nur “ausgeliefert”. Darüber hinaus sickern nun langsam die ersten tatsächlichen Verkaufszahlen durch, und die liegen darunter. Die Analysten hatten 10 Mio. geschätzt, doch die sind es nicht geworden und nun korrigieren sie ihre Erwartungen nach unten, sprechen von 6, 7 Millionen Stück monatlich. Entsprechend könnt ihr eure Rechnung schon knicken.

      Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de