MACNOTES

Veröffentlicht am  20.06.13, 19:35 Uhr von  

iPhone mini laut Pegatron-Vorstand kein Billig-iPhone

iPhone mini in verschiedenen Farben iPhone mini in verschiedenen Farben

Das iPhone mini, über das spekuliert wird, sei nicht billig im Sinne von Minderwertig, erklärte der Vorstandschef von Pegatron, T.H. Tung, auf einer Aktionärsversammlung.

Letzten Monat erklärten Analysten von J.P. Morgan, warum Apple das iPhone mini im Preisbereich zwischen 350 und 400 US-Dollar ohne Vertrag anbieten würde und trotz des Preises im Stande sei, ein qualitatives Nutzererlebnis zu bieten.

Kein Billig-iPhone

Macotakara weist auf zwei Berichte der China-Times hin, in denen Pegatrons Vorstandsvorsitzender diese Aussagen stützt; die Firma soll das iPhone mini produzieren.

Auf einer Aktionärsversammlung habe Tung seinen Unmut darüber erklärt, dass das iPhone mini oft als Billig-iPhone deklariert würde. Der Preis des Smartphones sei als hoch einzustufen. Indem man das günstigere Modell als billig bezeichnet, vermittele man den Eindruck, es handele sich um ein Minderwertiges Gerät. Es sei in Wirklichkeit ein voll ausgestattetes Smartphone.

Pegatron rüstet für Produktion

Die Produktion in den Pegatron-Werken liefe auf Hochtouren, wird Tung zitiert. Es wird vermutet, dass der Personalausbau für die zweite Jahreshälfte mit der Produktion des iPhone mini zu tun hat, um die erwarteten Verkaufszahlen von 13 bis 15 Millionen Stück im 3. Quartal 2013 stemmen zu können.

Das iPhone mini soll zusammen mit dem iPhone 5S im September auf den Markt kommen, und diesem ähneln. Es soll jedoch ein etwas dickeres Kunststoffgehäuse besitzen, das in verschiedenen Farben erhältlich sein wird.

Via Macrumors, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 5  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de