MACNOTES

Veröffentlicht am  3.07.13, 19:55 Uhr von  Alexander Trust

Boxee von Samsung gekauft

Boxee Boxee

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde das Start-up Boxee von Samsung gekauft. Damit kann der südkoreanische Hersteller in Zukunft vielleicht mehr Inhalte und neue Technologie für seine “Connected Devices” wie Smart TVs, Smartphones oder Tablets bereitstellen.

Nur 30 Millionen?

Samsung hat das israelische Start-up Boxee gekauft. 30 Millionen US-Dollar soll der Kaufpreis betragen. Darrell Etherington schätzt den Kaufpreis als verhältnismäßig gering ein, wenn man bedenkt, dass das Start-up alleine 26,5 Millionen US-Dollar über Venture Capital erzielen konnte.

Doch Etherington sieht positive Effekte. Samsungs gute Vernetzung kann helfen die Produkte besser am Markt zu platzieren. Eventuell hätte die Komplexität von weltweiten Handelsstrukturen das Unternehmen mittelfristig vor Probleme gestellt. Außerdem würden alle 45 Mitarbeiter weiterhin für Samsung beschäftigt sein.

Mediacenter und Streaming

Boxee bietet diverse Produkte für das Streaming von Medieninhalten an. Anfangs beschränkte man sich auf die Produktion einer Mediacenter-Software, bot dann allerdings eigenständige Hardware an. Zuletzt wurde Boxee Cloud DVR veröffentlicht, eine Set-top-Box, die die Aufnahme von Full-HD-Streaminginhalten erlaubt und zwar in die Cloud, sodass man beliebig viel Speicherplatz haben könnte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de