MACNOTES

Veröffentlicht am  3.07.13, 22:08 Uhr von  

LIMBO für iPhone, iPad und iPod Touch erschienen

Limbo-Screenshot: der Junge auf einem Boot Limbo-Screenshot: der Junge auf einem Boot

LIMBO ist seit heute für iPhone, iPad und iPod Touch erhältlich. In einer Mischung aus Jump and Run und Adventure führt man einen Jungen durch eine düstere Atmosphäre mit ebenso so geheimnisvoller Musik.

Seit heute ist Limbo, das erstmals 2011 für die PlayStation erschien, auch für iPhone, iPad und iPod Touch als Universal-App erhältlich.

Ziel ist es seit jeher, dem Jungen bei der Suche nach seiner Schwester zu helfen. Oft müssen dazu Gegenstände an die richtige Stelle geschoben oder gezogen werden. Allzu oft tritt man im Dunkeln in Dornen oder begegnet gruseligen Gestalten.

In medias res

Beim Start des Spiels wird nicht etwa auf “Play” gedrückt – ein Tutorial gibt es auch nicht. Sofort muss man sich mit dem Protagonisten den Weg durch die düstere Welt bahnen. In regelmäßigen, kurzen Abständen wird automatisch im Hintergrund zwischengespeichert. Dadurch stört es nicht sonderlich, wenn man öfter mal im Dunkeln in den Tod hüpft oder läuft. Der Spielstand wird zudem mit iCloud über Gerätegrenzen hinweg synchronisiert.

Fesselnd

Gerade weil dieses Spiel auf den ersten Blick so schlicht wirkt, versprüht es einen unglaublichen Charme. Ich habe für den Rest des Abends und wohl auch darüber hinaus eine Beschäftigung gefunden. Dazu trägt die einzigartige Atmosphäre und die geheimnisvolle Musik bei.

Limbo kostet derzeit 4,49 Euro, unterstützt Game Center und ist eine Universal-App. Allerdings benötigen Käufer iOS 6 oder neuer, damit der 103 MB große Download dann auch funktioniert.

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: LIMBO
Publisher: Playdead
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: 4.49 EUR

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
 3  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de