MACNOTES

Veröffentlicht am  5.07.13, 21:55 Uhr von  

Apple Maps auf iPhone bald mit Waze-ähnlichen Navigationsfunktionen?

Apple Maps Apple Maps

Ein Patentantrag Apples aus 2011 zeigt die Integration von nutzerbasierten Eingaben für eine Karten-Applikation. Apple Maps auf iPhone, iPad oder demnächst am Mac könnte von Crowdsourcing-Echtzeitinformationen über Staus und gesperrte Straßen erweitert werden, ähnlich wie bei Waze.

Der Patentantrag Apples wurde 2011 eingereicht, und gestern vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht. Darin wird beschrieben wie Routen, Straßen und Orte von Nutzern einer Karten-Applikation bewertet werden können. Diese Informationen sollen möglichst in Echtzeit allen anderen Nutzern zur Verfügung stehen.

Während der Nutzer auf einer Route unterwegs ist, kann dieser Unfälle oder Staus melden. Wenn das Ziel erreicht wurde, soll die zurückgelegte Route bewertet, und anhand vordefinierter Kriterien beschrieben werden. Zum Beispiel: Verkehr, Straßenverhältnisse, Vorhandensein von Tankstellen etc.

Im Patentantrag wird ein Szenario beschrieben, in dem der Nutzer eine Route von A nach B sucht. Gewünscht ist jedoch eine eher landschaftliche Route. Durch die Berichte anderer Nutzer soll die optimale Route für diese Anforderung gefunden werden.

Ähnliche Funktionen gibt es bei Waze. Es gab sogar Gerüchte um eine Übernahme durch Apple. Diese stellten sich als falsch heraus, da Google im Juni 2013 Waze aufkaufte.

Via 9to5Mac, engl.

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Waze soziales GPS, Karten und Verkehr
Publisher: Waze Inc.
Bewertung im App Store: 4.5/5.0
Preis: kostenlos

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de