MACNOTES

Veröffentlicht am  5.07.13, 14:36 Uhr von  Florian Schmitt

Apple beantragt Patent für intelligente In-Ear-Kopfhörer

Apple EarPods Apple EarPods

Apple hat ein Patent für In-Ear-Kopfhörer beantragt: Mit verschiedenen Sensoren sollen diese auf einen schlechten Halt im Ohr reagieren, bei Veränderungen der Position die Lautstärke und die Balance automatisch angepasst werden. Einen entsprechenden Patentantrag stellte Apple im Februar dieses Jahres.

Am Donnerstag wurde ein Patentantrag von Apple aus dem Februar 2013 vom US Patent- und Markenamt veröffentlicht. In diesem wird ein In-Ear-Kopfhörer beschrieben, der mithilfe diverser Sensoren die Position im Ohr bestimmen kann. Realisiert wird das unter anderem durch das Messen eines Testtones mit einem eingebauten Mikrofon, und Impendanzmessungen. Mithilfe dieser Informationen soll dann die Lautstärke und Balance angepasst werden, damit die Klangqualität nicht leidet, wenn beispielsweise der Kopfhörer nicht richtig sitzt. Eine zusätzliche Verbesserung soll durch automatisch angepasste Geräuschunterdrückung stattfinden.

Um den Nutzer auf eine falsche Position der Kopfhörer hinzuweisen ist eine Warnmeldung auf dem angeschlossenen Gerät möglich. Alternativ könne der Nutzer selbst die Balance, den Equalizer oder die Geräuschunterdrückung anpassen.

Wie bei allen Patentanträgen ist nicht klar, ob die Technik tatsächlich in künftigen Produkten zum Einsatz kommen wird.

Via AppleInsider, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de