MACNOTES

Veröffentlicht am  16.07.13, 14:59 Uhr von  Alexander Trust

iPhone 5S eventuell zu Beginn in begrenzten Stückzahlen

iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo

Wenn das iPhone 5S im September veröffentlicht würde, könnte es zunächst nur in begrenzten Stückzahlen verkauft werden. Gerüchte über Engpässe bei Zuliefererbetrieben deuten daraufhin.

Apple sieht sich eventuell gezwungen seine Order für das iPhone 5S zu reduzieren, da die Zuliefererbetriebe nicht genügend Stückzahlen liefern können. Grund für die mögliche Beschränkung der Lieferungen im vierten Quartal sollen der Fingerabdruck-Sensor und die Chips mit den LCD-Treibern sein, notiert Killian Bell.

Der Ertrag bei der Fertigung beider Komponenten sei mager, es fallen weniger serienreife Stückzahlen an, als ursprünglich angenommen. Dieser Umstand könnte zu Schwierigkeiten bei der Auslieferung führen.

Fingerabdruck-Sensor verspätet

Apple hatte die Firma AuthenTec im Juli 2012 aufgekauft, die für das Design des Fingerabdruck-Sensors verantwortlich sein soll. Gefertigt würden die Chips bei TSMC. 3 Millionen Stück aus der ersten Lieferung im Juni/Juli sollen allerdings erst verzögert im vierten Quartal ausgeliefert werden.

Die Gerüchte stammen aus Industrie-Kreisen, die die chinesische DigiTimes anonym zitiert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Sebastian Reiprich sagte am 16. Juli 2013:

    Also wie jedes Jahr…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de