MACNOTES

Veröffentlicht am  19.07.13, 16:29 Uhr von  Florian Schmitt

Apple Maps bald mit POI-Daten von Locationary?

Locationary-Logo Locationary-Logo

Wird Apple Maps bald mit POI-Daten von Locationary ausgestattet? Die Möglichkeit besteht, da der iPhone-Hersteller aus Cupertino für eine bislang unbekannte Summe das Kartenverzeichnis-Start-up Locationary übernommen hat.

Locationary hat es sich zur Aufgabe gemacht die Daten lokaler Geschäfte möglichst aktuell zu halten. Apple wird die Technologie und das Team zur Verbesserung von Apple Maps nutzen.

Bereits seit Einführung von Apple Maps mit iOS 6 gab es Kritik an den POI (Points of Interest). Nun hat Apple das kanadische Start-up Locationary übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Toronto kann als Wikipedia für lokale Unternehmen gesehen werden. Die Daten stammen teils aus öffentlichen Quellen, teils von Nutzern.

Daten pflegen

Über die Schnittstelle “Saturn” ist es Unternehmen möglich ihre Daten gleichzeitig für viele Verzeichnisdienste zu pflegen, in Echtzeit. Es werden verschiedene Technologien benutzt, um Duplikate zu vermeiden.

POI-Verbesserung in Sicht?

Locationary hat den Anspruch dem Nutzer sagen zu können, ob es ein Geschäft gar nicht mehr gibt, oder ob es beispielsweise wegen Renovierungsarbeiten nur vorübergehend geschlossen ist. Ob Apples Karten-App durch die Übernahme in absehbarer Zeit aktuellere POI-Daten erhalten wird, bleibt abzuwarten.

Via All Things D, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de