MACNOTES

Veröffentlicht am  23.07.13, 23:07 Uhr von  Alexander Trust

Apple hat 31,2 Millionen iPhone im Q3 2013 verkauft

Q3 2013 – Apple Bekanntgabe Quartalszahlen Q3 2013 - Apple Bekanntgabe Quartalszahlen

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat Apple den Verkauf von 31,2 Millionen iPhone bestätigt. Damit übertraf man den Wert aus dem Vorjahr deutlich. Dafür wurden im Vergleich zu 2012 weniger iPads und Macs verkauft.

Der Netto-Gewinn für das dritte Quartal 2013 wird von Apple mit 6,9 Milliarden US-Dollar taxiert, bei einem Umsatz von 35,3 Milliarden USD. Damit erreichte man die eigene Prognose, die zwischen 33,5 und 35,5 Milliarden USD lag. Der Netto-Gewinn vor einem Jahr lag mit 8,8 Milliarden US-Dollar etwas höher.

Zu Buche stehen bei Apple im dritten Quartal 2013 31,2 Millionen verkaufter iPhones, 14,6 Millionen iPads, 3,8 Millionen Macs und 4,57 Millionen iPods. Im gleichen Quartal 2012 wurden 26 Millionen iPhones verkauft, 17 Millionen iPads, 4 Millionen Macs und 6,8 Millionen iPods.

Tim Cook zeigte sich stolz wegen der hervorragenden iPhone-Verkäufe und steigender Umsätze bei iTunes und Apps, sowie Services.

Den Aktionären wird vom Vorstand eine Dividende von 3,05 USD pro Aktie gewährt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de