News & Rumors: 26. Juli 2013,

iPhone verliert Marktanteile

iPhone 5 mit iOS 7
iPhone 5 mit iOS 7

Apples iPhone verliert neuen Analysten-Berichten zufolge weiter Marktanteile. Das iPhone 5 sei Apples beliebtestes Smartphone bislang, konnte der Hersteller vermelden, doch der Markt wächst weiter und Apples Teil des Smartphone-Kuchens wird sukzessive kleiner.

IDC, ABI Research und Strategy Analytics haben neue Berichte veröffentlicht zum weltweiten Smartphone-Markt. Während sich die Zahlen teilweise unterscheiden, ist die Aussage grundsätzlich: Apples iPhone verliert Marktanteile. Wie kann das sein, wenn der Hersteller zuletzt 31,2 Millionen verkaufter iPhones vermelden konnte? Der Smartphone-Markt wächst weiter und obwohl Apple immer mehr iPhones verkauft, ist es vor allem der Niedrigpreissektor, der dem Hersteller aus Cupertino die Show stiehlt.

Werbung

ABI und IDC sehen über 40% Wachstum vom zweiten Quartal 2012 zum Q2 2013. 237,9 Millionen Smartphones wurden im Q2 2013 ausgeliefert, verglichen mit 156,2 Millionen ein Jahr zuvor.

Samsung und Billig-Smartphones sind Schuld

Im oberen Preissegment ist Apple weiterhin sehr gut aufgestellt. Trotzdem verlor Apple Marktanteile. Laut ABI Research hält Apple nur noch 14,6% Marktanteile, so niedrig seien sie zuletzt im dritten Quartal 2011 gewesen. Schuld hätte vor allem der Erfolg des Galaxy S4 und das anhaltende Wachstum des Niedrigpreissektors, in dem Apple nicht vertreten ist.

Allerdings trauen alle Analysten Apple zu, stärkeres Wachstum zu erreichen, sobald man ein deutlich günstigeres Smartphone anbieten wird. IDC schreibt:

“Apple’s growth is likely to accelerate globally assuming it launches a lower-cost iPhone and continues to penetrate prepaid markets in the quarters to come.”
IDC
Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung