MACNOTES

Veröffentlicht am  29.07.13, 17:10 Uhr von  

China Labor Watch bestätigt indirekt iPhone mit Plastik-Cover

Budget-iPhone bunte Rückseite Budget-iPhone bunte Rückseite

Das iPhone lite mit Plastik-Cover wurde in einem Bericht China Labor Watch indirekt bestätigt. Die Organisation, die die Arbeitsbedingungen in China überwachen möchte, hat bei einer Undercover-Untersuchung bei Pegatron Details über Apples neues iPhone lite entdeckt und gleichzeitig die Arbeitsbedingungen gerügt.

Ein Tagebuch-Eintrag eines verdeckt für China Labor Watch ermittelnden Mitarbeiters bestätigt Apples iPhone lite und gibt zudem an, dass das Gerät derzeit noch nicht in die Massenproduktion gegangen sei.

“Today’s work is to paste protective film on the iPhone’s plastic back cover to prevent it from being scratched on assembly lines. This iPhone model with a plastic cover will soon be released on the market by Apple [...] The new cell phone has not yet been put into mass production, so quantity is not as important.”

China Labor Watch

Es gibt also ein neues iPhone mit Plastik-Rückseite, und für die Weiterverarbeitung auf dem Fließband wird diese noch mit einem Schutzfilm beklebt, damit die Oberfläche keinen Schaden nimmt.

Apple hält sein Wort nicht?

Gleichzeitig enthält der Bericht (PDF) Hinweise darauf, dass die Pegatron-Mitarbeiter sechs Tage die Woche arbeiten müssen, in Schichten zu je 11 Stunden. Dafür verdienen sie 1,50 Dollar die Stunde bei einem Monatsverdienst von 268 Dollar. In Shanghai läge allerdings das monatliche Grundeinkommen bei 764 Dollar und entsprechend könnten sich die Fließband-Arbeiter für ihren Lohn kein ordentliches Leben leisten.

Damit tut China Labor Watch allerdings viel zu viel Leute in Shanghai besser stellen, als sie tatsächlich leben. Denn wie bei Berichten über Armut oder Reichtum in Deutschland sollte man immer genauer hinsehen. 764 Dollar Durchschnittseinkommen werden in Shanghai auch deshalb erzielt, weil es einen Finanzsektor gibt, in dem einige Person übermäßig viel Gehalt erhalten. In Wirklichkeit werden in Shanghai deutlich weniger Personen die 764 Dollar Monatsgehalt erreichen und die Schere zwischen Reich und Arm ist deutlich unausgewogener als es diese Summe vermuten lassen würde.

Via Computerworld, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 7  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de