News & Rumors: 30. Juli 2013,

Business Software Alliance tritt an Apples Seite

Babel Rising für iPhone nur heute kostenlos

Die Business Software Alliance (BSA) stellt sich an Apples Seite, wenn es um das nahende Verbot des iPhone 4 und weiterer Modelle in den USA geht.

Mitglieder der BSA sind u. a. Microsoft, Oracle oder Intel und seit kurzem auch DELL. Doch auch andere Technologie-Unternehmen, allen voran Mobilfunker, stellen sich an Apples Seite. AT&T wird in Apples Dokumenten genannt und Verizon schrieb sogar einen offenen Brief an den Präsidenten Barack Obama, in dem es daran erinnerte, dass das von Samsung geforderte Produktverbot nicht mit dem Ziel des Präsidenten vereinbar sei, „Breitband“ möglichst überall anbieten zu können.

Alle diese Firmen denken, dass es nicht rechtens ist, „basale“ (also grundlegende) Patente, nicht ordentlich und halbwegs bezahlbar zu lizenzieren, und sich dann aber hinzustellen, und Produktverbote zu fordern. Genau das hat aber Samsung getan und die US-Handelskammer hat dem Gesuch von Samsung Recht gegeben. Apples iPhone 4, iPhone 3GS und iPhone 3G in der Version für das Netzwerk von AT&T sind davon betroffen und würden, wenn niemand mehr ein Veto einlegt, Anfang August zunächst nicht mehr in den USA angeboten werden können.

Apple hat die Entscheidung der Handelskommission aus dem Juni moniert und fordert, das Produktverbot auszusetzen, solange bis ein Gerichtsurteil in dieser Sache vorliegt. Dann könnten Apple und Samsung sich immer noch einigen und es müsste nicht zum Verkaufsverbot kommen. Apple begründet seine Haltung u. a. mit dem negativen Einfluss auf die Mobilfunkpartner.



Business Software Alliance tritt an Apples Seite
3,91 (78,18%) 11 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
App Store: Vom 23. bis 27. Dezember ist frei Auch Apple braucht mal Pause und im Falle des App Stores wird diese zwischen dem 23. und 27. Dezember 2016 sein. In der Zeit wird Apple keine neuen Ap...
iMac: Apple zahlt Reparaturkosten für Display-Scha... iMacs, die zwischn Dezember 2012 und Juli 2014 hergestellt wurden, können Probleme mit dem Display-Scharnier haben. Das betrifft dem Vernehmen nach nu...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>