MACNOTES

Veröffentlicht am  30.07.13, 13:39 Uhr von  Alexander Trust

China Labor Watch bestätigt iPhone mit Plastik-Rückseite

iPhone 5 mit iOS 7

In einem Bericht von China Labor Watch finden sich Hinweise auf Apples kommendes iPhone lite mit Plastik-Rückseite. Es würde sogar bereits gefertigt, aber nicht in Stückzahlen für die Massenproduktion.

China Labor Watch war eigentlich “undercover” unterwegs, um die Arbeitsbedingungen bei Pegatron zu untersuchen. In einem Bericht (PDF) finden sich nun aber Hinweise auf Apples neues Plastik-iPhone. Es heißt in dem Eintrag eines Plastik, dass Arbeiter einen Schutzfilm auf die Plastik-Rückseite von iPhones anbringen müssten, damit diese auf dem Fließband weiter verarbeitet werden könnten.

“Today’s work is to paste protective film on the iPhone’s plastic back cover to prevent it from being scratched on assembly lines. This iPhone model with a plastic cover will soon be released on the market by Apple [...] The new cell phone has not yet been put into mass production, so quantity is not as important.”

China Labor Watch

Schlechte Bezahlung

Aus dem Bericht geht außerdem hervor, dass die Arbeiter nur 1,50 Dollar pro Stunde erhalten und bei einer Sechs-Tage-Woche aber 11 Stunden am Tag arbeiten müssten. Pro Monat würden sie deutlich schlechter bezahlt als der Durchschnittslohn in Shanghai. Das allerdings hängt stark mit der Interpretation von China Labor Watch zusammen, denn ein Durchschnittslohn von über 760 Dollar kommt in Shanghai nur deshalb zustande, weil es einige Jobs u. a. im Finanzsektor gibt, in denen wenige Leute sehr viel Geld verdienen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de