MACNOTES

Veröffentlicht am  31.07.13, 22:34 Uhr von  dk

Apple mit 53% der Smartphone-Gewinne, Samsung knapp dahinter

iPhone 5 in weiß iPhone 5 in weiß

Apple bleibt der Smartphone-Hersteller, der die meisten Gewinne einfährt. 53 Prozent der gesamten Gewinne im Smartphone-Segment, soll Apple im Q2 2013 erzielt haben. Im ersten Quartal 2013 lag der Apple-Anteil bei 57 Prozent.

Der Rückgang des Apple-Anteils lässt sich mit einem Aufschwung Samsungs erklären, denn der große Apple-Rivale hat im Q2 2013 einen Anteil von 50 Prozent der Smartphone-Gewinne erreichen können. Bei Apple lag der Gewinn bei 5,99 Milliarden US-Dollar, während Samsung einen Gewinn in Höhe von 5,63 Milliarden US-Dollar (jeweils in der Smartphone-Sparte alleine) einfahren konnte – neben Samsung und Apple konnte nur HTC einen Gewinn verbuchen, nämlich 35 Millionen US-Dollar.

Alle weiteren Smartphone-Hersteller haben Verlust erzielt, wodurch sich erklärt, warum Apple und Samsung auf einen kumulierten Gewinn von 103 Prozent des Smartphone-Marktes kommen können. Den höchsten Verlust fuhr Motorola ein (-218 Millionen US-Dollar). Blackberry (-143 Millionen US-Dollar) und Nokia (-42 Millionen US-Dollar) fuhren ebenfalls Verluste ein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de