News & Rumors: 12. August 2013,

Verzögert Fingerabdruck-Sensor iPhone-5S-Auslieferung?

iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo
iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo

Schwierigkeiten bei der Produktion des Fingerabdruck-Sensors könnten die Auslieferung des iPhone 5S verzögern. Lediglich drei bis vier Millionen Smartphones könnten deswegen im dritten Quartal 2013 veröffentlicht werden.

Gerüchte um einen Fingerabdruck-Sensor sind nicht neu. Auch gab es bereits Hinweise, dass gerade dieses neue Feature zu Verzögerungen bei der Auslieferung des iPhone 5S führen könnte. Nun wird erneut darauf hingewiesen, dass Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) noch geringere Erträge bei der Produktion erzielt hat als bisher angenommen. Es ist die Rede davon, dass Apple eigentlich noch 10 Millionen Smartphones im dritten Quartal ausliefern wollte, aber scheinbar nur noch 3 bis 4 Millionen Geräte wird ausliefern können.

Xintec und iOS 7 Schuld?

Verpackt werden für die Weiterverarbeitung sollten die Fingerabdruck-Sensoren bei Xintec. Anonyme Quellen tauchen als Tippgeber auf, die Ingenieure von TSMC und Apple bei Xintec vermuten. Diese sollen die Erfolgsrate bei Xintec beim Verpacken steigern.
Auch wird berichtet, dass es noch Schwierigkeiten bei der Implentierung des Fingerabdruck-Sensors in iOS 7 gibt.

Im vierten Quartal soll die Produktion des iPhone 5S auf 28 bis 30 Millionen Geräte gesteigert werden.



Verzögert Fingerabdruck-Sensor iPhone-5S-Auslieferung?
4,04 (80,83%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS... Apple hat Updates für Nutzer von MacOS,, iOS, TVOS und WatchOS bereitgestellt. In allen Fällen handelt es sich um Bugfix-Releases. Apple hat am he...
Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods Besitzer der neuen AirPods klagen zuletzt vermehrt über verlorene Verbindungen bei Telefonaten. Betroffen sind anscheinend vorwiegend Nutzer eines iPh...
Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hint... Der britische Guardian soll unsauber gearbeitet haben, als er über die angebliche WhatsApp-Sicherheitslücke berichtete. Das sagen Sicherheitsspezialis...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>