MACNOTES

Veröffentlicht am  12.08.13, 11:53 Uhr von  Alexander Trust

Verzögert Fingerabdruck-Sensor iPhone-5S-Auslieferung?

iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo iPhone-5S-Front-Panel auf Fließband, Foto: ICTech @ Weibo

Schwierigkeiten bei der Produktion des Fingerabdruck-Sensors könnten die Auslieferung des iPhone 5S verzögern. Lediglich drei bis vier Millionen Smartphones könnten deswegen im dritten Quartal 2013 veröffentlicht werden.

Gerüchte um einen Fingerabdruck-Sensor sind nicht neu. Auch gab es bereits Hinweise, dass gerade dieses neue Feature zu Verzögerungen bei der Auslieferung des iPhone 5S führen könnte. Nun wird erneut darauf hingewiesen, dass Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) noch geringere Erträge bei der Produktion erzielt hat als bisher angenommen. Es ist die Rede davon, dass Apple eigentlich noch 10 Millionen Smartphones im dritten Quartal ausliefern wollte, aber scheinbar nur noch 3 bis 4 Millionen Geräte wird ausliefern können.

Xintec und iOS 7 Schuld?

Verpackt werden für die Weiterverarbeitung sollten die Fingerabdruck-Sensoren bei Xintec. Anonyme Quellen tauchen als Tippgeber auf, die Ingenieure von TSMC und Apple bei Xintec vermuten. Diese sollen die Erfolgsrate bei Xintec beim Verpacken steigern.
Auch wird berichtet, dass es noch Schwierigkeiten bei der Implentierung des Fingerabdruck-Sensors in iOS 7 gibt.

Im vierten Quartal soll die Produktion des iPhone 5S auf 28 bis 30 Millionen Geräte gesteigert werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de