News & Rumors: 14. August 2013,

BlackBerry sucht Käufer

Blackberry Firmenlogo
Blackberry Firmenlogo

Die verantwortlichen Geschäftsführer von BlackBerry haben sich entschlossen, das Unternehmen zum Verkauf freizugeben. Käufer finden sie allerdings bisher nicht.

Wie das Wall Street Journal schreibt, wäre es die beste Lösung, das Unternehmen aufzuteilen, um den Verkauf des umfangreichen Patent-Portfolios zu ermöglichen. Dieses soll einen geschätzten Wert von etwa zwei Milliarden US-Dollar haben.

Käufer finden

In Bankenkreisen erscheint ein Interesse an BlackBerry durch ein Privatunternehmen nicht gegeben, weil der Handel mit Geräten immer weniger wurde. Unter den möglichen Rivalen könnte Microsoft ein potentieller Käufer sein, allerdings würde die Verbindung mit Nokia das Geschäft verkomplizieren. Vom umfangreichen Patent-Portfolio von BlackBerry profitieren könnten unter anderem Samsung, HTC und Lenovo. Die kanadische Regierung warnte aber bereits, dass sie eventuelle ausländische Käufer genauestens überprüfen würde.

BlackBerry sucht Alternativen

Am Montag hielt das Unternehmen eine Sondersitzung ab, um strategische Alternativen für das Unternehmen zu untersuchen. J.P. Morgan Chase & Co. sei beauftragt worden, die Möglichkeit eines direkten Verkaufs gegenüber strategischen Partnerschaften oder Fusionen mit anderen Unternehmen zu prüfen. Der Verkauf wird als einzig realistische Option gesehen.

Niedrige Verkaufszahlen

Im letzten Quartalsbericht vom Juni beschreibt BlackBerry einen Verlust von 84 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen verkaufte in dieser Zeit nur 6,8 Millionen Smartphones, wovon die meisten Altmodelle waren. Die große Hoffnung des Herstellers ruhte auf dem neuen Betriebssystem BlackBerry 10. Es wurden im gesamten Quartal jedoch nur 2,7 Millionen Geräte verkauft, die auf dieser Plattform laufen.

Via AppleInsider, engl.



BlackBerry sucht Käufer
4,05 (80,95%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Unter... Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA--...
Reparaturprogramm für Akkus der ersten iPod Nanos ... Ein  Reparaturprogramm aufgrund überhitzender Akkus für den iPod Nano von 2005 wurden von Apple eingestellt. Die Zukunft des MP3-Spielers von Apple is...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>