News & Rumors: 23. August 2013,

League of Legends auf der GamesCom 2013: viel Lärm um Nichts

League of Legends GamesCom 2013
League of Legends auf GamesCom 2013.

Riot Games hat auch 2013 wieder einen beeindruckenden Stand auf der Gamescom in Köln. Verglichen mit den Vorjahren hat man den Fans dieses Jahr jedoch wenig zu bieten, wenn man sich auf Spieleinhalte bezieht.

Nachdem man vor zwei Jahren den neuen Spielmodus “Dominion” bewundern konnte, und letztes Jahr zwei neue Champions im Zuge Europas größter Spielemesse testen, gibt es 2013 kaum mehr als einige Werbegeschenke und gar keinen neuen Inhalt für das MOBA-Game.

Werbung

Easter Eggs

Bei den Geschenken hat Riot Games sich viel Mühe gemacht: Auf dem Messegelände werden Teemo-Pilze verteilt, die eine geheime Botschaft beinhalten, mit der am Riot-Stand Geschenke eingetauscht werden können. Außerdem werden Schaumstoff-Bomben ausgeteilt, die dem Charakter Ziggs nachempfunden sind. Sie sind eine wunderbare Ergänzung zu den bereits bekannten Gangplank-Orangen aus dem letzten Jahr.

E-Sport

Auch in diesem Jahr geht League of Legends wieder mit gutem Beispiel voran, wenn es darum geht, die E-Sport-Szene zu vergrößern. Neben der Tatsache, dass LoL erneut das größte Preisgeld bietet, das jemals im elektronischen Sport verteilt wurde, finden in den fünf Tagen der Messe direkt mehrere Turniere statt. Zum einen gibt es das Wildcard-Turnier, in dem Teams aus den Regionen aufeinander treffen, die bislang keine eigene Liga haben bilden können, und kämpfen um einen Platz in der Weltmeisterschaft. Weiterhin findet das Challenger-Turnier statt, bei dem es für die besten europäischen Teams um einen Platz in der Qualifikation für die nächste Saison geht. Natürlich darf bei all dem Spektakel die Qualifikation für die Weltmeisterschaft nicht fehlen, die bereits letztes Jahr auf der Gamescom ausgetragen wurde. Starten werden die EU Play-offs am Freitag, wobei Sonntag erst endgültig geklärt wird, wer letzten Endes nach Los Angeles fliegen und an der Weltmeisterschaft teilnehmen wird.

[is-gallery ids=”40135″]

Natürlich dürfen bei der ganzen Action auch die allseits beliebten Shoutcaster nicht fehlen. Extra aus Amerika wurden Riot Jatt und Riot Kobe und aus Irland wurden Deman und Joe “Joe Miller” Miller eingeflogen.

Kleine Enttäuschung

Dieses Jahr muss ich leider sagen, dass ich etwas enttäuscht davon bin, was Riot in Puncto Content aufgefahren hat. Neben den beiden neuen Skins Arcade Hecarim und Riot Blitzcrank gibt es keine neuen Inhalte, die den Spieler dazu bringen könnten, sich zwei Stunden in der Schlange anzustellen.
Die Bühne und Menge an E-Sport-Events, die auf der Gamescom gezeigt werden, sind jedoch Grund genug sich den Stand zumindest einmal anzusehen. Fans aus aller Welt dürfen sich also auf jeden Fall auf die europäischen Play-offs freuen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  blabla (23. August 2013)

    Die beiden skins find ich nicht den knaller (heca artwork ganz cool, aber ingame bisschen zu tuntig, wobei die idee sicherlich nice ist und bc hat genuegend skins).ich finds nicht schlimm, dass es nen riot bc gibt, nur für die größte spielemesse europas hätte ich bissl mehr erwartet als riot bc und tuntenpony ;)

  •  NickLP (25. August 2013)

    Eine große Ankündigung gab es leider auch vorher nicht.
    Ich gebe dir recht. Dieses Jahr hat mich der LoL-Stand nicht wirklich vom Hocker gehauen, aber kann man wahrscheinlich auch nicht wenn man bei vielen Events dabei ist.
    Lange habe ich mich dort auch nicht aufgehalten, da einfach zu wenig Sitzmöglichkeiten vorhanden waren und man hinten leider nur auf richtig schlechten Bildschirmen das Spielgeschehen beobachten konnte.
    Nächstes Jahr wird es hoffentlich besser ;)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung