MACNOTES

Veröffentlicht am  16.09.13, 13:35 Uhr von  Florian Schmitt

iPhone 5s: Bremsen 32-Bit-Apps System aus?

Die 64-Bit-Architektur im neuen iPhone 5s soll die Performance deutlich verbessern. Genau das Gegenteil sollen jedoch nicht optimierte 32-Bit-Apps bewirken.

Mit dem iPhone 5s hat Apple eigenen Angaben zufolge das erste Smartphone mit 64-Bit-Architektur gebaut. Zu diesem Zweck wurden iOS 7 und die hauseigenen Apple-Apps angepasst.

64-Bit ist schneller, aber…

Alle anderen Apps sind natürlich weiterhin kompatibel, beeinträchtigen jedoch die Performance des Systems. iOS 7 auf einem 64-Bit-Gerät beinhaltet nämlich separate 32- und 64-Bit-Versionen des System-Frameworks. Nur bei der Ausführung einer 32-Bit-App wird zusätzlich zu dem 64-Bit das 32-Bit System-Framework geladen. Dadurch beansprucht das System mehr Speicher und wird somit ausgebremst.
Sind alle Apps für 64-Bit optimiert, lädt iOS 7 folglich nie die 32-Bit-Version des System-Frameworks, ganz so, wie es auch bei 64-Bit-Desktop-Betriebssystemen funktioniert. Wie groß die geladenen Bestandteile sind, ist unklar, entsprechend schwer einzuschätzen, ob es ein “größeres” oder eher “kleineres” Problem darstellt. Im Forum bei Anandtech hatte im Rahmen einer Diskussion ein Entwickler aus Apples “64-bit Transition Guide for Cocoa Touch” zitiert:

“When iOS is executing on a 64-bit device, iOS includes separate 32-bit and 64-bit versions of the system frameworks. When all apps running on the device are compiled for the 64-bit runtime, iOS never loads the 32-bit versions of those libraries, which means that the system uses less memory and launches apps more quickly. Because all of the built-in apps already support the 64-bit runtime, it is to everyone’s benefit that all apps running on 64-bit devices be compiled for the 64-bit runtime, especially apps that support background processing. Even apps that are not performance sensitive gain from this memory efficiency.”

Apple

Apple rät deshalb den Entwicklern ihre Apps möglichst schnell für die 64-Bit-Architektur zu optimieren. Vor allem Apps die im Hintergrund arbeiten, können davon profitieren.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de