News & Rumors: 26. September 2013,

iOS, Android und Co. im Usability-Vergleich

Android vs. Apple (iOS)
Android vs. Apple (iOS)

In einer Studie hat man Aspekte der Usability der größten mobilen Betriebssystemen wie iOS und Android unter die Lupe genommen. Bewertet wurden unter anderem die Intuition, Integration und Anpassbarkeit.

Pfeiffer Consulting hat eine Usability-Studie [PDF] entworfen, um am Ende sagen zu können, welches mobile Betriebssystem am besten ist, wurden verschiedene Aspekte untersucht.

Kognitive Belastung

Die kognitive Belastung wurde derart gemessen, dass man die Summe der Elemente zählte, mit der sich Nutzer auseinandersetzen müssen, um intuitiv mit einem Gerät umgehen zu können. Dazu zählen die vorinstallierten Apps oder Widgets, sowie andere Icons und Interface-Elemente.
iOS 6 rangiert in dieser Kategorie vor iOS 7 und Windows Phone 8. Dann kommen Blackberry 10 und weit abgeschlagen Android.

Effizienz und Integration

Bei diesem Punkt achtete man auf die Integration wichtiger Funktionen, wie Multitasking und die Kamera.
iOS 7 und Android sind in diesem Punkt gleichauf. Dahinter rangieren iOS 6, Blackberry 10 und als Schlusslicht Windows Phone 8.

Anpassbarkeit

Wie gut kann man das System an eigene Bedürfnisse anpassen? Wenig überraschend: Android belegt den ersten Platz. Gefolgt von iOS 7, iOS 6, Blackberry 10 und WP8 auf dem letzten Platz.

„Nervfaktor“

In der Studie wurde der Nervfaktor „User Experience Friction (UXF)“ genannt. UXF tritt immer auf, wenn das Gerät nicht das macht, was wir erwartet haben.
iOS 6 liegt vorne, dicht gefolgt von iOS 7. Mit einigem Abstand folgt Android, dann Blackberry 10 und wieder Windows Phone 8 als letztes.

iOS 7 am benutzerfreundlichsten

Bei der Gesamtauswertung der Studie belegt iOS 7 den ersten Platz, dicht gefolgt von iOS 6. Dann folgt Android, sehr knapp dahinter Blackberry 10. Windows Phone 8 schneidet am schlechtesten ab.
Bei einem reinen Android (ohne TouchWiz-Oberfläche) sähe das Ergebnis sicher etwas anders aus.

Generell bestätigt diese Studie jedoch das, was viele schon lange sagen. iOS ist am einfachsten zu bedienen und am besten integriert.



iOS, Android und Co. im Usability-Vergleich
3,67 (73,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
App Store: Vom 23. bis 27. Dezember ist frei Auch Apple braucht mal Pause und im Falle des App Stores wird diese zwischen dem 23. und 27. Dezember 2016 sein. In der Zeit wird Apple keine neuen Ap...
iMac: Apple zahlt Reparaturkosten für Display-Scha... iMacs, die zwischn Dezember 2012 und Juli 2014 hergestellt wurden, können Probleme mit dem Display-Scharnier haben. Das betrifft dem Vernehmen nach nu...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  rayfx (27. September 2013)

    „Generell bestätigt diese Studie jedoch das, was viele schon lange sagen. iOS ist am einfachsten zu bedienen und am besten integriert.“

    Generell bestätigt diese Studie das, was ALLE schon IMMER sagen: traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast! Das hier stinkt zu offensichtlich nach „powered by Apple“…

  •  Tom (27. September 2013)

    Mir ist unklar wie man ein gerade erst erschienenes Betriebssystem bereits vollständig bewerten kann. Ausserdem wurde z. B. der Hinweis zu iOS 7 “ – but lags behind in terms of ease of use functionality“ aus dem Artikel gar nicht erwähnt. Android per se ist ebenfalls falsch, weil (aufgrund der Verbreitung) nur die Samsung Variante getestet worden ist. Und generell kann man sich natürlich auch fragen, ob vielleicht einige Android Funktionen – wie z. B. echtes Multitasking – nicht den „Overhead“ wert sind? Wenn nämlich Einfachheit auch bedeutet, dass man auf Features verzichten muss, dann gibt es garantiert auch User, die – wie zu früheren Zeiten – gerne etwas erlernen (ein Wort, das heute leider verpönt ist) und danach gut klar kommen.

  •  at (27. September 2013)

    Nja deine Antwort hast du ja gut begründet. #hust


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>