MACNOTES

Veröffentlicht am  1.10.13, 19:42 Uhr von  Florian Schmitt

iPhone-Verkäufe in USA und Japan nehmen zu

Android vs. Apple (iOS) Android vs. Apple (iOS)

iPhone-Verkäufe in den USA und Japan sollen gestiegen sein. Der Anteil verkaufter iPhones ist in Japan sogar etwas über dem der Android-Smartphones im Zeitraum Juni bis August 2013.

Zwei von Kantar Worldpanel veröffentlichte Berichte zeigen den steigenden Anteil verkaufter iPhones in den USA und Japan.

USA: Android schwächelt, iOS und Windows Phone holen auf

Im ersten Bericht geht es um die Smartphone-Verkäufe in den USA. Von Juli bis August 2013 waren 55,1 Prozent der verkauften Smartphones Androiden, 39,3 Prozent iPhones. Im Vergleich zum Vorjahresquartal verlor Android 5,6 Prozent, während iOS um 5,4 Prozent zulegen konnte. Im gleichen Zeitraum schaffte es Windows Phone von 3,8 auf 8,8 Prozent.

Android und iOS in Japan fast gleichauf

Aus dem zweiten Bericht geht hervor, dass Android und iOS in Japan nahezu gleich häufig verkauft werden. Im besagten Zeitraum schaffte es iOS auf einen Anteil von 48,6 Prozent, Android nur knapp dahinter mit 47,4 Prozent. Da Japans größter Mobilfunkprovider NTT Docomo erstmals die neuen iPhones im Sortiment hat, dürfte iOS in den nächsten Monaten an Android vorbeiziehen können.

All diese Zahlen beinhalten nicht das iPhone 5s und 5c, da der Verkaufsstart erst am 20. September war. Bereits am ersten Wochenende konnte Apple neun Millionen iPhones verkaufen. Wahrscheinlich ist, dass sich diese in den nächsten Monaten deutlich ändern.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de