MACNOTES

Veröffentlicht am  7.10.13, 17:43 Uhr von  

iPhone 5s wird in den USA am häufigsten verkauft

iPhone 5s iPhone 5s in Gold

Im September 2013 war das iPhone 5s in den USA bei den vier großen Mobilfunkprovidern das am häufigsten verkaufte Smartphone. Somit konnte Apple das Samsung Galaxy S4 ablösen, das seit Sommer das iPhone 5 bei manchen Anbietern vom Thron gestoßen hatte. Das iPhone 5c schaffte es auf den 2. bzw. 3. Platz.

Laut T. Michael Walkley von Canaccord Genuity verkaufte sich das iPhone 5s im September 2013 bei den vier größten Mobilfunkanbietern jeweils am häufigsten. In den drei vorangegangenen Monaten konnte das Samsung Galaxy S4 den ersten Platz für sich beanspruchen. Außer bei AT&T, wo das iPhone 5s das iPhone 5 abgelöst hat.

Bei Verizon und T-Mobile folgt das Galaxy S4 auf dem zweiten und das iPhone 5c auf dem dritten Platz. Bei AT&T und Sprint ist es umgekehrt.
Der Erfolg des iPhone 5c ist durchaus überraschend. Wurde es doch aufgrund der ein Jahr alten Technik und dem vergleichsweise hohen Preis kritisiert.

Laut Walkley könne sich das Galaxy S4 auch aufgrund von Preissenkungen durch Samsung seit Juni recht gut halten. Hinzukommen soll das aggressive und effektive Marketing Samsungs. Die Kombination aus beidem könnte Apple, trotz hoher Nachfrage des iPhone 5s und 5c, Marktanteile im Oktober kosten.

Via Fortune, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de