MACNOTES

Veröffentlicht am  8.10.13, 18:03 Uhr von  

Steve Ballmer spricht über Office für iPad

Microsoft Office Microsoft Office

Microsoft hat Office für iPad noch immer in der Entwicklung, und es wird erst veröffentlicht, wenn es eine touch-optimierte Version für Microsofts eigenes Tablet Surface gibt. Das plauderte nun der scheidende Microsoft-CEO Steve Ballmer aus.

Steve Ballmer hat im Rahmen eines Gartner-Symposiums in Orlando, Florida, verraten, dass Microsoft weiterhin an einer Tablet-Version von Microsoft Office arbeitet. Ein Release ist erst dann zu erwarten, wenn eine adäquate touch-freundliche Version für MS Surface erschienen ist.

Office 365 für iPhone gibt es bereits. Es setzt allerdings einen bezahlten Abo-Zugang bei Microsoft Cloud-Office voraus. Es ist zu erwarten, dass auch eine etwaige iPad-Version ebenfalls nur über ein Abo-Modell zugänglich sein wird.

Käufer von neuen iOS-Geräten erhalten von Apple die Produktiv- und Kreativ-Tools wie iMovie oder Pages und Numbers kostenlos.

Via The Verge, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Andreas sagte am 8. Oktober 2013:

    Wenn man in den iOS AppStore schaut, kosten Pages, etc. noch immer 8,99 Euro. Wann wird das geändert?

    Antworten 
    •  Linus sagte am 8. Oktober 2013:

      Die Apps sind nur auf iOS Geräten umsonst, die nach dem 1.September aktiviert wurden, das heißt, nur auf Neugeräten 5s/5c und Austausch Geräten

      Antworten 
      •  Andreas sagte am 8. Oktober 2013:

        Apple, dafür gibt es ein klares DISLIKE.

        Antworten 
        •  Jupp sagte am 8. Oktober 2013:

          Warte doch einfach auf MS Office, dann kannst Du ein Vielfaches dessen berappen…

          Antworten 
          •  Andreas sagte am 8. Oktober 2013:

            Ja, das mag sein, aber ich finde die 2 Klassengesellschaft (vor/nach 1. September) nicht angebracht. Das hat Apple eigentlich nicht nötig.

        •  Jupp sagte am 8. Oktober 2013:

          Die Apple’schen Office-Programme Pages und Numbers genügen mir völlig – insbesondere mit den Möglichkeiten der Weiterverarbeitung, die sich in jedem gängigen Browser auf beliebigen Betriebssystemen unter http://www.icloud.com bieten, brauche ich nichts anderes!

          Antworten 
    •  at sagte am 9. Oktober 2013:

      Es heißt im Beitrag ja “Käufer von neuen iOS-Geräten”, nicht grundsätzlich gratis. Aber es kann gut sein, dass Apple mittelfristig auch das Gratis-Angebot für andere iOS-Geräte macht. Denn schon jetzt ist ja eigtl. die Logik, sobald du ein neues iOS-Device kaufst und es mit deinem iTunes-Konto verknüpfst, kannst du die Apps auch gratis auf deine anderen Geräte laden.

      Antworten 

Kommentar verfassen

 7  Tweets und Re-Tweets
 2  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de