News & Rumors: 20. Oktober 2013,

Im Test: athos SmartWind für iPhone 5(s)

athos SmartWind
athos SmartWind von hinten mit Apple Ear Pods

Wir stellen im Test das athos SmartWind für iPhone 5 vor. Wer auf der Suche nach einer Hülle für sein iPhone 5 oder iPhone 5s ist, und in erster Linie viel unterwegs, und dabei Musik über die Apple Ear Pods hören will, dem könnte dieses Zubehör sinnvoll nutzen.

Denn man kann mit dem athos SmartWind sein iPhone 5 über einen Bumper schützen. Das Material ist eine Art Silikon/Kunststoff. Es bietet aber eine gewisse Festigkeit. Zudem passt die Hülle sehr genau um das iPhone 5. Persönlich nutze ich für unterwegs eine Silikon-Hülle von SwitchEasy. Die sieht optisch zwar schick aus, ist aber leider einen Tick größer und entsprechend hat man beim Umfassen des iPhones immer ein bisschen Spiel. Das athos SmartWind Cover ist deutlich passgenauer und liegt meiner Meinung nach besser in der Hand. Die Oberfläche ist zudem nicht weich, sondern eher ein bisschen rauh. Das verstärkt das Gefühl, man habe einen guten und sicheren Halt.

Werbung

Lautstärke-Regler und An-Aus-Knopf

An den Stellen, an denen beim iPhone 5 normalerweise die Lautstärke-Regler und der An-/Aus-Knopf zu finden sind, bietet der Rand des Bumpers eine entsprechende Aussparung, in der das Silikon haptisch ein wenig nach vorne steht (vgl. Fotos). Anders als bei meinem SwitchEasy sind aber die Knöpfe nicht aus anderem Material mit kleinen Klickschaltern ersetzt, sondern lediglich aus dem gleichen Kunststoff, aus dem der Bumper besteht. Man kann sie drücken, und sicher hilft es, dass es an der Stelle ein bisschen vorsteht, doch unter Umständen muss man etwas mehr Druck ausüben als bei anderen Covern.

Ear Pods verstauen

Das „Feature“ des athos SmartWind, das dem Produkt auch seinen Namen gibt, ist die Möglichkeit, Apples Kopfhörer Ear Pods in einer Art Kabeltrommel zu verstauen und diese aufzurollen. Man trägt sie entsprechend immer mit sich rum und hat keinen Kabelsalat. Auch der Taster zur Rufannahme findet Platz in der Trommel und wird nicht etwa in Mitleidenschaft gezogen. Natürlich macht das das Cover nach hinten hin etwas wuchtiger. Allerdings kommt es hier tatsächlich auf den Anwendungfall an. Ich kann mich z. B. noch an meine Zeit in der Hochschule erinnern, als ich das Smartphone häufig eher wie eine Art MP3-Player im Rucksack oder der Umhängetasche trug und nur die Kopfhörer rausgucken ließ. In so einem Fall stört es überhaupt nicht. In der Hosentasche wird es so natürlich etwas enger, aber in der Brusttasche könnte man das SmartWind ebenfalls verstauen. „Leider“ kann man nur Apples Ear Pods, oder zumindest Kopfhörer verwenden, die einen sehr schmalen Klinkenstecker mitbringen, der durch die entsprechende Öse eingefädelt werden muss (mehr dazu im Unboxing-Video).

Aufsteller

Durch die Ausmaße nach hinten, und weil der Hersteller den zusätzlichen Platz sinnvoll nutzen wollte, gibt es die Möglichkeit, das athos SmartWind Cover darüber hinaus auch als Aufsteller zu benutzen. So kann man das iPhone bspw. am Schreibtisch abstellen um über entsprechende Apps ein Filmchen oder einen Livestream anzusehen. Hierzu sei gesagt, dass diese Funktionalität nur klappt, wenn das iPhone 5 auch im Cover steckt. Das hat mit der Statik zu tun, die durch das Gewicht des Smartphones gestützt wird. Ich hab zunächst probiert die Hülle ohne iPhone aufzustellen, um ein Foto davon zu machen. Das funktioniert aber nicht. Mit iPhone in der Hülle bleibt es stehen. Leider kann ich euch davon dann kein Foto präsentieren.

Unboxing

Das athos SmartWind Cover steht in einem unscheinbaren Pappkarton im Regal und ist schnell ausgepackt. Um das Zubehör zu schützen, ist eine Folie mit Luftpolstern darum gemacht. Im Karton ist auch eine Kurzanleitung mit vielen Fotos enthalten, deren Anweisungen in Englisch, Deutsch, Französische, Italienisch und Spanisch notiert sind.

Die Schutzhülle ist auch kompatibel mit dem iPhone 5s, da beide Smartphones dieselben Abmessungen haben. Auch der Dual-LED-Blitz macht kein Problem.

Verschiedene Farben

Das athos SmartWind wird vom Hersteller in verschiedenen Farben angeboten. Uns lag eine Version mit weißem Plastik-Rückenteil vor, es gibt sie auch in Schwarz und Grün, Orange, Blau, Pink, usf. Die Kunststoff-Rückseite ist glänzend, während das Rad zum Aufrollen des Kopfhörers aus mattem Material gefertigt wurde, ebenso wie der Bumper-Rahmen eher aus mattem, rauem Silikon gefertigt wurde.

Auch ist das Drehrad, zum Aufrollen der Kopfhörer immer in Weiß gehalten, während der Bumper-Rahmen immer in Schwarz geliefert wird. Bei der Version mit grüner Kunststoff-Rückseite hat man also drei Farben. Als Fan von Fußball-Clubs wie Borussia Mönchengladbach oder dem VFL Wolfsburg würde man sich mit der Kombination Schwarz/Grün/Weiß vielleicht anfreunden, aber eben nicht jedermann.

Fazit

Das athos SmartWind ist insgesamt gut verarbeitet und liegt gut in der Hand. Die Buttons sind leider schwerer zu drücken als bspw. bei (m)einer SwitchEasy. In Bezug auf das Design hätte der Hersteller vielleicht noch Überarbeitungspotenzial.

Dafür allerdings kann man die Hülle nicht nur zum Ear-Pods-Verstauen nutzen, sondern auch als Aufsteller und sie wird vergleichsweise günstig abgegeben. Online kostet sie knapp 17 Euro in den Farben Schwarz oder Weiß, die bunten Schutzhüllen sind mit knapp 26 Euro etws teurer. Ich würde allerdings Käufern raten sich das zubehör im Laden anzuschauen, weniger wegen der Funktion oder der Haptik, denn die ist okay, sondern wegen der Farben. Eine Hülle ist nun mal etwas, das das Handy auch „einkleiden“ soll und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Mir gefällt die Version in Weiß sogar noch am besten und das glänzende Kunststoff passt dann sogar prima zum ebenfalls glänzenden Kunststoff von Apples Ear Pods.

Der Hersteller will das Produkt noch im Oktober in den Handel bringen. Aktuell findet ihr dort nur Versionen für iPhone 4(s).

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Paul (25. Oktober 2013)

    Danke für den Artikel, ich glaube, das wäre genau das richtige iPhone Cover für mich. Ich werde es mir noch genauer anschauen, aber das wäre ein ideales zweites iPhone Cover!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>