News & Rumors: 5. November 2013,

Call of Duty: Ghosts – Probleme wegen zu großem oder kleinem Arbeitsspeicher

Call of Duty Ghosts

Call of Duty: Ghosts sorgt zum Launch für Probleme und startet nicht – zumindest bei Spielern, die mehr oder weniger als 6 GB RAM im Rechner verbaut haben. Zwar benötigt das Programm im Betrieb nur zwischen 1,5 und 2 GB Arbeitsspeicher, zum Starten der Anwendung werden jedoch mindestens 6 GB RAM benötigt. Spieler, die mehr oder weniger als 6 GB RAM verbaut haben, klagen über Startprobleme und Fehlermeldungen. Posts zu „Call of Duty: Ghosts startet nicht“ häufen sich im Internet.

Falls ihr vom Problem mit Call of Duty: Ghosts betroffen seid und das Spiel nicht startet, solltet ihr folgende Fehlermeldung erhalten: „Your system memory (RAM) does not meet the minimum specification for running Call of Duty Ghosts“.

Abhilfe könnte hier das Abklemmen von Arbeitsspeicher-Riegel auf genau 6 GB schaffen.



Call of Duty: Ghosts – Probleme wegen zu großem oder kleinem Arbeitsspeicher
4,29 (85,88%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Verschlüsselung: Cellebrite kann jetzt auch das iP... Nachdem es zunächst nur ältere iPhones wie etwa das iPhone 5c knacken konnte, hat Cellebrite nun anscheinend auch die Verschlüsselung des iPhone 6 umg...
Virales Video mit brennendem iPhone: Apple nimmt U... Apple untersucht einen Vorfall, bei dem ein iPhone in Brand geraten sein soll. Dem Vernehmen nach handelte es sich um ein iPhone 7. Derzeit geht ei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>