News & Rumors: 5. November 2013,

Call of Duty: Ghosts – Probleme wegen zu großem oder kleinem Arbeitsspeicher

Call of Duty Ghosts

Call of Duty: Ghosts sorgt zum Launch für Probleme und startet nicht – zumindest bei Spielern, die mehr oder weniger als 6 GB RAM im Rechner verbaut haben. Zwar benötigt das Programm im Betrieb nur zwischen 1,5 und 2 GB Arbeitsspeicher, zum Starten der Anwendung werden jedoch mindestens 6 GB RAM benötigt. Spieler, die mehr oder weniger als 6 GB RAM verbaut haben, klagen über Startprobleme und Fehlermeldungen. Posts zu „Call of Duty: Ghosts startet nicht“ häufen sich im Internet.

Falls ihr vom Problem mit Call of Duty: Ghosts betroffen seid und das Spiel nicht startet, solltet ihr folgende Fehlermeldung erhalten: „Your system memory (RAM) does not meet the minimum specification for running Call of Duty Ghosts“.

Abhilfe könnte hier das Abklemmen von Arbeitsspeicher-Riegel auf genau 6 GB schaffen.



Call of Duty: Ghosts – Probleme wegen zu großem oder kleinem Arbeitsspeicher
4,09 (81,82%) 11 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Apple Pay im Sommer in Deutschland, Direk... Gerüchte aus einer ungewöhnlichen Richtung sprechen von einem Marktstart von Apple Pay in Deutschland im Laufe des Jahres. Inzwischen ist Apples Bezah...
Mac-Malware mit Code aus Prä-OS X-Zeiten entdeckt Eine neue Malware für MacOS wurde in freier Wildbahn entdeckt. Sicherheitsforscher nennen sie Fruitfly und deren Code ist anscheinend fast schon histo...
Märkte am Mittag: Wie gut laufen die AirPods wirkl... Wie gut verkaufen sich die AirPods wirklich? Während Marktforscher von Slice Intelligence letzte Woche von gut 26% Marktanteil sprachen, kommen ihre K...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>