News & Rumors: 10. November 2013,

Die Sims 3: Into the Future

die_sims3_into_the_future_cover

In „Die Sims 3 – Into the Future“ bekommen die Sims die Möglichkeit, in die Zukunft zu reisen. Ich war erst sehr skeptisch, wie das in die Welt der Sims passen soll und wie das funktioniert. Doch schon nach kurzer Zeit war ich positiv überrascht.

The-Sims-3-Into-the-Future-logo

Werbung

Alles auf Anfang

Das Erste, was direkt nach dem Start des Spiels auffällt, ist, dass es keine neue Stadt zum auswählen gibt, was sehr schade aber nicht weiter schlimm ist. Beim Laden der Welt sieht man allerdings direkt die erste Neuigkeit: Dort sieht man anstatt eines Ladebalkens jetzt ein Bild, in dem man vorgegebene Gegenstände suchen und anklicken kann. Für jeden gefundenen Gegenstand bekommt man Zufriedenheit -auf-Lebenszeit-Punkte, die unter den Sims des geladenen Haushalts aufgeteilt werden.

Zuerst habe ich mir den „Create-a-Sim“-Modus (CAS – Erstelle einen Sim) angesehen. Dort gibt es viele neue Frisuren, Bärte,  Klamotten und Tattoos für die Sims. Die sind natürlich alle in einem sehr typisch futuristischen Stil gehalten. Das auch bei dem sehr auffälligen und bunten Make-Up auf. Wer sowas mag, wird sicher wieder viel Spaß beim gestalten der Sims haben.

Nach dem Erstellen der Sims kann man diese wie gewohnt in ein Haus einziehen lassen oder auf einem freien Grundstück ein Neues bauen. Dafür stehen auch neue Häuser in der Ablage zur Verfügung, die man platzieren kann. Die sind alle mit vielen der neuen, ebenfalls sehr futuristischen Einrichtungsgegenständen eingerichtet.

die_sims3_into_the_future_2

Erster Kontakt mit der Zukunft

Wenn man dann also mit seinen Sims ins Haus der Wünsche eingezogen ist, kommt sofort eine Meldung, dass ein Portal auf dem Grundstück erschienen ist. Aus diesem Portal kommt ein Sim, der sich „Zeitreisender“ nennt. Dieser Zeitreise kommt aus der Zukunft und man bekommt den Auftrag, Batterien zu sammeln, welche auf dem Grundstück verteilt sind. Hat man diese zusammen, bekommt man von dem Zeitreisenden den sogenannten „Zeitalmanach“. Diesen findet man direkt neben dem Handy im Inventar des aktiven Sims.

Mit diesem Zeitalmanach bekommt man die Möglichkeit, die Zukunft zu verändern, mehr über seine Nachfahren zu erfahren (sofern man sie einmal kennen gerlernt hat) und eine Liste von Statuen und was man für diese tun muss. Die Statuen werden nach dem Abbild des Sim gebaut und sind dann auch in der Zukunft zu sehen.  Ab da kann man dann auch selber durch das Portal in die Zukunft reisen.

Ab durch’s Portal

Nach einem Gang durch das Portal landet man in Oasis Landing. In dieser futuristischen Stadt wohnt man in einem Gemeindezentrum in der Mitte der Stadt.

Dort findet man auch ein Haus, in dem die Nachfahrer der eigenen Sims-Familie wohnen. Im Zeitalmanach erfährt man mehr über sie und ihren Haushalt.

In Oasis Landing kann man sich auch einen „Plumbot“ kaufen. Das sind intelligente Roboter, die man ähnlich wie die Sims optisch individualisieren kann. Die Sims können auch Chips herstellen, mit denen man den Bots bestimme Merkmale geben und diese verbessern kann.

In einer Arena kann man mit seinem Bot gegen andere Bots antreten lassen.

die_sims3_into_the_future_1

Zurück in die Zu-… ääh, Vergangenheit

Zurück in der normalen Welt kann man sich eine Bot-Werkstatt kaufen. An ihr und mit anderen futuristischen Gegenständen, wie z. B. einem Raketenrucksack, kann man die neue Fähigkeit „Spitzentechnologie“ erlernen und verbessern. Mit einem ausreichenden Level kann man auch eigene Plumbots und oben genannte Merkmalchips herstellen.

Fazit

Das AddOn ist tatsächlich besser als erwartet. Vor allem die vielen neuen Gegenstände bieten viele neue Möglichkeiten und Interaktionen. Auch die Plumbots sind eine sehr nette Idee, vor allem, da man diese ganz individuell Gestalten kann.

Ich denke allerdings, dass der ganze Zukunftskram, und vor allem das Reisen in diese, sich sehr schnell abnutzen können und man vieles schnell ignorieren wird. Trotzdem wird es sich vor allem wegen der schon genannten vielen neuen Gegenstände vor allem für Fans des futuristischen Stils lohnen.

[gameinfo title=“Game Info“ game_name=“Die Sims 3: Into the Future“ developers=“Maxis“ publishers=“EA“ platforms=“PC“ genres=“Simulation“ release_date=“24.10.2013″]

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>