MACNOTES

Veröffentlicht am  13.11.13, 2:45 Uhr von  

iFixit zerlegt das iPad Mini mit Retina Display

iPad Mini Retina Teardown. Bild: iFixit.com iPad Mini Retina Teardown. Bild: iFixit.com

Wieder einmal hat iFixit ein neues Apple-Produkt auseinander genommen und präsentiert die Fakten. Diesmal ist es Apples iPad Mini mit Retina-Display.

iFixit hat bereits kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart ein iPad mini Retina ergattert und es unter die Lupe genommen. Obwohl sich das Gerät äußerlich kaum vom Tablet ohne Retina-Display unterscheidet, gibt es im Inneren einige Veränderungen und Verbesserungen. Unter anderem beherbergt das Gehäuse jetzt den neuen A7-Chip nebst M7-Koprozessor und ein neues, hochaufgelöstes Display-Panel.

Im Inneren fast wie das iPad Air

Nach der Präsentation auf der Keynote im Oktober ist es nicht verwunderlich, dass das iPad mini Retina in großen Teilen tatsächlich die gleichen Bauteile wie das iPad Air besitzt. Dazu zählen Elemente des Display-Treibers, der M7-Koprozessor, der NAND-Flash-Speicher, das Wi-Fi-Modul und die Lautsprecher. Ein Unterschied besteht jedoch im verbauten A7-Chip. So ist der Prozessor des iPad mini Retina mit 1,3 GHz getaktet im Vergleich zum iPad Air mit 1,4 GHz. Beim iPhone 5s ist der A7-Chip ebenso mit 1,3 GHz getaktet. Dass das kleine iPad etwas langsamer ist als das iPad Air wurde bereits am Tag des Erscheinens in Benchmark-Tests festgestellt.

Retina-Display von LG

Das Hauptmerkmal ist das hochauflösende Retina-Display mit einer Auflösung von 2048×1536 Bildpunkten. Das Modell von iFixit wurde mit einem Display von LG ausgestattet. Apple soll darüber hinaus Samsung unter Vertrag genommen haben, um genügend Displays für das Gerät bereitstellen zu können, da Sharp und LG Produktionsschwierigkeiten hätten. Das hochauflösende Display sorgt für mehr Stromverbrauch und ist damit mit für die größer ausgefallene Batterie verantwortlich. Diese ist von 16,3 Wh im ersten iPad Mini auf 24,3 Wh im aktuellen Retina-Modell angewachsen. Damit schafft es Apple, die 10 Stunden Akku-Laufzeit beizubehalten.

Wie jedes von iFixit zerlegte Gerät erhielt auch das iPad mini Retina eine Wertung hinsichtlich seiner Reparierbarkeit. Genauso wie das iPad Air hat es lediglich zwei von zehn Punkten erhalten. So ist zwar der LCD-Bildschirm gut zu entfernen und die Batteriekontakte sind nicht verlötet, aber die Menge an Klebstoff und versteckten Schrauben, um das Gerät zusammenzuhalten, ist zu hoch.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de