MACNOTES

Veröffentlicht am  13.11.13, 3:59 Uhr von  

iOS: Apple Maps wird mehr genutzt als Google Maps

Apple Maps Apple Maps

Nach einem weniger erfolgreichen Start im letzten Jahr hat Apple es mit seiner eigenen Kartenapplikation nun geschafft: Der Service ist erfolgreicher als jede andere iOS-Karten-App, inklusive Google Maps.

Als Apple seinen eigenen Kartendienst “Maps” letztes Jahr vorstellte, hatte das Unternehmen einige Anlaufschwierigkeiten, was unter anderem sogar Entlassungen zur Folge hatte. Mittlerweile wird der Service anscheinend gern verwendet.

Apple Maps beliebter als Google Maps

Die eigene Kartenapplikation von Apple wurde im September von 35 Millionen iPhone-Besitzern benutzt, während die im App Store erhältliche App-Version von Google Maps nur eine Nutzerbasis von sechs Millionen im gleichen Zeitraum vorweisen kann. Zwei der Sechs Millionen Nutzer würden ihr Gerät nicht auf iOS 6 updaten können und hätten somit nur Google Maps zur Verfügung.
Von 136,7 Millionen iOS- und Android-Nutzern würden insgesamt nur 58,7 Millionen Personen Google Maps nutzen. Letztes Jahr im September, kurz vor der Einführung von Apple Maps, betrug die Nutzerschaft von Google Maps auf iOS und Android noch 81,1 Millionen von insgesamt 103,6 Millionen. Google kann somit, trotz einer Vermehrung der Anwender, weniger Nutzung der eigenen Services auf den mobilen Geräten verzeichnen; die zugrundeliegenden Daten beziehen sich alleine auf das Nutzungsszenario in den USA.
Ein möglicher Grund für die breitere Nutzung von Apple Maps könnte die Bequemlichkeit sein. Des Weiteren genießen Apples eigene Dienste auf iOS eine weitaus bessere Integration als andere und haben oft Zugriff auf zusätzliche Funktionen.

Insgesamt weniger Nutzung von Kartendiensten

Auch wenn Google einen starken Rückgang in der Nutzung von Google Maps verzeichnen musste, so scheint das Unternehmen nicht alleine dazustehen. Anhand der Datenlage sei erkennbar, dass insgesamt weniger Kartendienste in Anspruch genommen würden. So hätten von 60,1 Millionen iPhone-Nutzern in den USA lediglich 35 wenigstens einmal im Monat den Kartendienst von Apple genutzt. Dies entspricht 58 Prozent. Man geht davon aus, dass diese Zahlen den allgemeinen Rückgang der Verwendung von Karten unter jüngeren Menschen widerspiegeln. Dieser Trend sei seit April 2012 erkennbar.

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr Karten? Wenn ja, welche?

Via The Guardian, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 5  Tweets und Re-Tweets
 3  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de