MACNOTES

Veröffentlicht am  18.11.13, 7:43 Uhr von  

Wochenrückblick für die KW 46 2013

iWatch iWatch - Mockup

Die Gerüchte um eine Smartwatch aus dem Hause Apple wollen auch in dieser Woche nicht abreißen. Die Nachfrage nach dem iPhone 5c scheint weiterhin nicht gerade hoch zu sein, sodass Apple die Bestellungen erneut kürzt und in diesem Quartal haben Apple und Samsung den kompletten Gewinn des Handymarktes unter sich aufgeteilt.

100 statt 50 Promocodes für App-Entwickler

Bislang konnten App-Entwickler im App Store nach dem Veröffentlichen oder Aktualisieren einer App jeweils 50 Promocodes zum kostenlosen herunterladen der App generieren. Seit einigen Tagen wurde diese Grenze auf 100 angehoben.

iWatch in zwei Größen für Männer und Frauen?

Laut NPD DisplaySearch Analyst David Hsieh plant Apple zwei verschiedene Displaygrößen der iWatch. Ein 1,7-Zoll-Display für Männer und 1,3-Zoll-Display für Frauen. Dieses könnte sogar flexibel sein. Sicher ist das nicht, jedoch wolle Apple auf jeden Fall Samsungs Galaxy Gear in den Schatten stellen.
Apple arbeitet jüngsten Gerüchten zufolge unter Hochdruck an der iWatch und soll im Zuge dessen die Entwicklung eines Fernsehers auf Eis gelegt haben.

Apple reduziert iPhone-5c-Bestellungen

Obwohl keine gesonderten Verkaufszahlen des iPhone 5c seitens Apple vorliegen, war in der Vergangenheit von vielen Seiten zu hören, dass sich das iPhone 5s besser verkauft. Pegatron soll mittlerweile lediglich 80.000, statt wie im Oktober 320.000 iPhone 5c am Tag produzieren. Foxconn stelle nur noch 8.000 bis 9.000 Stück am Tag her. Grund für die schlechten Verkaufszahlen des iPhone 5c ist wohl die Tatsache, dass es lediglich 100 Euro billiger als das 5s ist.

iBeacons in Apple Store für besseren Service

Laut 9to5Mac soll Apple in den nächsten Tagen beginnen iBeacons in einigen Apple Stores in den USA zu installieren. iBeacons erlauben eine recht genaue Positionsbestimmung über Bluetooth LowEnergy (LE). Damit soll das Kauferlebnis sowie der Service in den Apple Stores verbessert werden. Braucht beispielsweise ein Kunde Hilfe und meldet dies über die Apple Store-App, kann ein Mitarbeiter diesen über die iBeacons leicht auffinden.

Apple und Samsung teilen Handymarkt-Gewinn unter sich auf

Apple und Samsung teilen den Handymarkt, den Gewinn betreffend, vollständig unter sich auf. Das hat der Canaccord-Genuity-Analyst T. Michael Walkley gegenüber AppleInsider erklärt. Im dritten Quartal 2013 konnte Apple 56 Prozent des weltweiten Gewinns im Handymarkt für sich beanspruchen, Samsung knapp dahinter mit 53 Prozent. Zusammen entspricht das 109 Prozent, was an der Tatsache liegt, dass fast alle anderen Hersteller Verluste eingefahren haben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Klaus sagte am 18. November 2013:

    Das ganze bringts ja nur wenn die Uhrzeit immer angezeigt wird, ich möchte nicht ins letzte Jahrtausend zurückfallen und wie im Anbeginn der Quarz-Uhren drücken müssen um die Zeit zu sehen. Mal sehen ob und wie die Uhr kommt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de