News & Rumors: 21. Dezember 2013,

10 Tipps für Weihnachtsfotos mit der Spiegelreflexkamera

Sony SLT-A58
Sony SLT-A58, Foto: Sony

Wer denkt, dass man mit einer Spiegelreflexkamera nur professionelle Aufnahmen im professionellen Umfeld realisieren kann, der sollte sich mit einer neuen Infografik auseinandersetzen, die auf den Tipps von Käufern von Sonys DSLs basieren.

Werbung

Der Hersteller hat aus den Vorschlägen der eigenen Kunden eine Infografik erstellt, die im Anhang des Beitrag zu finden ist.

Menschen und Objekte

Die ersten drei Tipps richten sich an Fotos mit der Spiegelreflexkamera beim Auspacken der Geschenke und den Weihnachtsvorbereitungen (Krippe aufstellen, Baum schmücken etc.). Um keinen Augenblick zu verpassen, muss 1) der Serienbild-Modus dran glauben. 2) Sollte man die Augenblicke bildfüllend festhalten und dazu nah an die Motive herangehen. 3) ist die Verschlusszeit für derlei Motive wichtig und eher kurz zu halten.

Damit solche füchtigen Momente deutlich fokussierter aufgenommen werden können, hat Sony in seinen digitalen SLT-Kameras eine neue Technologie mit teildurchlässigem Spiegel implementiert. Sie sorgt dafür, dass der Autofokus schneller und präziser arbeitet.

Weihnachtsmarkt fotografieren

Wer stattdessen den Weihnachtsmarkt und dessen Licht und Stimmung festhalten will, der sollte die Tipps 4 bis 7 auf der Infografik beherzigen. Zunächst ist 4) der Zeitpunkt wichtig. Die stimmungsvollsten Bilder vom Weihnachtsmarkt sollen in der Abenddämmerung entstehen. 5) soll man die Motive so wählen, dass sie gemäß den Verhältnissen des „goldenen Schnitts“ angeordnet sind. Theoretisch also 61,8% vom Bild weiteren 38,2% gegenüberstehen. Laien sollten über den Daumen gepeilt wohl eher mit zwei Drittel zu einem Drittel arbeiten und sich an den goldenen Schnitt herantasten. Wer sich darauf konzentriert, der wird mit der Zeit feststellen, dass ein geübtes Auge viel schneller die Motive nach der Maßgabe auswählen kann.

6) sollen Verwacklungen vermieden werden, indem man ein Stativ nutzt, oder eine feste Unterlage nutzt. Sonys neuste DSLR-Kameras sind aber auch ähnlich kompakt, dass man bei einer ruhigen Hand oder im Anlehnen an einen Baum, Zaun oder Pfahl relativ weit kommt. Last but not least hilft 7) der HDR-Modus (auch DRO) dabei, Fotos mit mehr Dynamik zu erzeugen. Dabei werden Teilbilder mit geringem und sehr hohem Lichtumfang zusammengerechnet und aus beiden entsteht so ein Foto mit mehr Dynamik in der Lichtgebung.

Detailverliebt

Wem es mehr auf die Details ankommt, wie Dekoration oder Baumschmuck und den gedeckten Weihnachtstisch, für den sind die Tipps 8 bis 10 gedacht.

Damit das eigentliche Motiv besondere Aufmerksamkeit erhält, solle man es 8) freistellen, indem man eine lange Brennweite und/oder eine große Blendenöffnung nutzt. 9) Sei Beleuchtung in Räumen wichtig. Eine Lichterkette oder im Hintergrund aufgestellte Lampe kann helfen. 10) Kann man mit Spiegelungen im Hintergrund noch weitere Akzente setzen.

Eigenes Bokeh

Wer noch individuellere Bilder mit seiner Spiegelreflexkamera schießen mag, für den haben Nutzer von Sony-Kameras noch den Tipp parat, eigene „Bokeh“-Scheiben zu erstellen. Dabei ist es zunächst egal aus welchem Material diese angefertigt werden. Wichtig ist lediglich, dass die Bokeh-Scheiben, die man vor dem Objektiv anbringt, lichtundurchlässig sind. Im Beispiel des Bonus-Tipps wurde eine Herzform ausgeschnitten und mit einem Unschärfe-Filter so eine Silhouette von einem Weihnachtsbaum erzeugt, auf dem lauter Herzchen zu scheinen hängen.

Top 10 Tipps für tolle Weihnachtsfotos - Infographic
Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Sony

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Sponsored Post.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>