MACNOTES

Veröffentlicht am  23.12.13, 15:44 Uhr von  Stefan Keller

Polnische Hacker für 5 Jahre in Haft

DDoS DDoS

Zwei polnische Programmierer wurden zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren und vier Monaten verurteilt. Sie haben versucht, ein Online-Kasino zu erpressen und wollten ihre Forderungen mittels DDoS-Attacken durchsetzen. Letztlich diente ein verwanztes Hotelzimmer zur Festnahme.

Naked Security von Sophos berichtet (engl.) von einem Fall, in dem zwei polnische Hacker ins Gefängnis müssen. Sie haben versucht, ein Online-Kasino aus Manchester zu erpressen – und anschließend die Seite mit einer “Distributed Denial of Service”-Attacke (DDoS) lahmgelegt. Problematisch wurde es für die 31- und 35-jährigen, weil sie sich auch mit dem Hoster der Webseite angelegt haben.

Ursprünglich wollten die beiden 50% des Kasino-Geschäfts haben, andernfalls würden sie dafür sorgen, dass die Seite vom Netz verschwindet. Nachdem der Besitzer nicht zustimmte, haben die beiden einen US-Hacker unter dem Pseudonym “Wapo” beauftragt, einen DDoS-Angriff zu starten. Schließlich haben sich Programmierer auch mit dem Hoster angelegt. Es wurde ein Treffen im Londoner Heathrow Airport Hotel vereinbart – was die Programmierer nicht wussten: der Raum war verwanzt. Als der CEO des Hosting-Service um eine Pause bat, liefen die beiden Polen nach ihrem Geständnis direkt in die Arme der Polizei.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de