MACNOTES

Veröffentlicht am  26.12.13, 21:09 Uhr von  

Evad3rs: Kein Geld für Taig-Integration in evasi0n7 iOS-7-Jailbreak erhalten

evasi0n7 evasi0n7

Die Hacker-Gruppe Evad3rs hat in einem neuen öffentlichen Statement Abstand genommen von den Behauptungen, man habe Geld für die Integration des Taig App Store im iOS-7-Jailbreak evasi0n7 erhalten.

Die Evad3rs haben einen zweiten offenen Brief veröffentlicht. Darin nimmt die Hacker-Gruppe, die kürzlich einen untethered iOS-7-Jailbreak für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlichte, Stellung zu den jüngsten Gerüchten und Anschuldigungen.

Privatsphäre

Zu keiner Zeit seien Nutzerdaten ausgetauscht worden, heißt es von den Evad3rs. Es wäre fahrlässig, das Vertrauen der Nutzer zu missbrauchen, das man sich in den vergangenen sieben Jahren erarbeitet habe.

Man habe den Code das Taig App Store im Jailbreak mittels Reverse-Engineering-Techniken aufgeschlüsselt, um nachzuvollziehen, was überhaupt zwischen Benutzer-Device und Taig App Store an Daten ausgetauscht würde. Verschlüsselt würde so z. B. die UID des Geräts übermittelt, das sei aber bei Cydia genauso. Taig habe keine privaten Nutzerdaten ausgelesen.

Raubkopien

Vor der Veröffentlichung habe man stichprobenhaft überprüft, ob über den Taig App Store raubkopierte Apps zur Verfügung stünden. Diese Prüfung muss, der Kommentar sei erlaubt, sehr oberflächlich passiert sein, da schon am ersten Tag von evasi0n7 die ersten Meldungen über raubkopierte Inhalte die Runde machten.

Man habe nach Bekanntwerden die Konsequenzen daraus gezogen und den Taig App Store aus dem Jailbreak entfernt, da man davon ausgehen musste, dass Taig wissentlich gegen vorherige Vereinbarungen verstoßen hatte.

In der Folge veröffentlichte Taig selbst einen gecrackten Jailbreak, der den Taig App Store mit installiert. Den Quellcode wollen die Evad3rs nicht weitergegeben haben.

Kein Geld

Auch wenn es noch im ersten offenen Brief geheißen hat, dass man während der ganzen sieben Jahre Arbeit in der Jailbreak-Szene durchaus aus Kooperationen profitiert habe, will man bei den Evad3rs nun keinen monetären Ausgleich von Taig – und auch nicht von anderen Partnern – erhalten haben. Finanzielle Zuwendungen sollen vielmehr als Spenden an Institutionen wie die Electronic Frontier Foundation gegangen sein, die auch für das Recht auf den Jailbreak kämpft.

Für die Zukunft will man die derzeitigen Fehler mit dem Jailbreak beheben, möchte aber gleichzeitig erst einmal ein bisschen über die Feiertag mit Freunden und Familie zur Ruhe kommen. Die Zeit nach der Veröffentlichung von evasi0n7 sei sehr stressig gewesen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de