MACNOTES

Veröffentlicht am  27.12.13, 20:25 Uhr von  Stefan Keller

Patent: Kann Siri auf iPhone und iPad bald nach Fotos suchen?

Siri Siri

Ein kürzlich veröffentlichtes Apple-Patent deutet darauf hin, dass Siri in Zukunft Bilder suchen kann, die man selbst geschossen hat. Die Kriterien muss man wohl festlegen, aber immerhin auch via Sprachsteuerung.

Mac Rumors berichtet (engl.) über ein Patent, das Apple am 26. Dezember 2013 zugesprochen und gleichzeitig veröffentlicht wurde. Darum geht es um “sprachbasiertes Bild-Tagging und -Suchen”. Die Patentschrift stellt sich das so vor, dass der Anwender einem “sprachbasierten digitalen Assistent” ein Bild beschreibt, etwa, wer darauf zu sehen ist, wo das Bild geschossen wurde oder was auf dem Bild zu sehen ist. Darüber hinaus könnte man das System ebenso darauf dressieren, automatisch Daten zu erraten, indem Gesichter oder Orte erkannt werden.

Mithilfe der Spracherkennung auf den Apple-Servern soll es dann ermöglicht werden, dem Benutzer eine Suche per Sprachbefehl auszulösen. Diese soll ähnlich intelligent agieren wie bei anderen Befehlen, beispielsweise dass Siri weiß, wie die Freundin heißt. Es soll möglich sein, trotz relativ eindeutiger Tags mithilfe von Synonymen oder logischen Kausalketten seine Bilder wieder zu finden.

Im Patentantrag begründet Apple die Entwicklung der Idee damit, dass immer mehr digitale Fotografien auf Handys gespeichert werden und sich daraus ein Bedarf an einer systematischen Katalogisierung ergeben habe. Aktuelle Fotoverwaltungen seien nicht intuitiv, mühsam und zeitaufwändig – all diese Probleme würde das Bilderbeschriften mit Siri lösen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de