News & Rumors: 3. Januar 2014,

Sonic & All-Stars Racing Transformed für iPhone, iPad und Android veröffentlicht

Sonic & All-Stars Racing Transformed
Sonic & All-Stars Racing Transformed

SEGA hat Sonic & All-Stars Racing Transformed für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Damit kommt das Kart-Rennspiel auch auf die iOS-Plattform.

Für 4,49 Euro bietet SEGA den Racer Sonic & All-Stars Racing Transformed im App Store an. Darüber hinaus bietet es diverse In-App-Käufe um den niedrigen Einstiegspreis zu refinanzieren. Game Center wird ebenfalls unterstützt von der Universal-App.

Werbung

SEGA bietet derzeit 10 Fahrer für das Kart-Rennspiel an, es sollen in Zukunft aber noch weitere hinzugefügt werden. Die Strecken verändern sich „dynamisch“ und bieten Szenarios zu Land, zu Wasser und in der Luft. Gegenüber dem „Vorgänger“, Sonic & SEGA All-Stars Racing, wurden zudem neue Power-ups eingeführt und alternative Routen.

Für die Mobile Devices mit iOS und Android wurde eine neue Welttour entworfen, und darüber hinaus werden den Mobil-Gamern tägliche und wöchentliche Herausforderungen angeboten.

Mehrspieler und Controller-Support

Ein Multiplayer erlaubt das Spielen mit insgesamt vier Spielern entweder online oder lokal. Es ist möglich die „Made for iPhone“-Controller zu verwenden und entsprechende Bluetooth-Äquivalente für Android.

Laut SEGA hätte Sonic & All-Stars Racing Transformed bereits gestern im Laufe des Tages auch im Google-Play-Store veröffentlicht werden müssen, ist aber bislang noch nicht in Deutschland zu finden (Stand: 3. Januar, 5:23 Uhr).

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Sonic & All-Stars Racing Transformed
Publisher: SEGA
Bewertung im App Store: 3,5/5.0
Preis: kostenlos

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>