MACNOTES

Veröffentlicht am  7.01.14, 2:47 Uhr von  Alexander Trust

Dragon Assistant: Nuance stellt auf CES 2014 neuen Sprach-Assistenten vor

Dragon Assistant Dragon Assistant - Logo

Dragon Assistant ist der neue Sprach-Assistent aus dem Hause Nuance, der aus der Zusammenarbeit des Herstellers mit Intel entstand. Im Rahmen der CES 2014 in Las Vegas wurde eine Pressemeldung herausgegeben.

Der Dragon Assistant aus dem Hause Nuance soll “interaktive Konversation” ermöglichen. Angepasst ist die Software an Intels RealSense-Technologie.

In der Standard-Ausführung wird der Dragon Assistant die Stimme einer amerikanischen Frau bieten oder die eines britischen Butlers. Dabei soll der Dragon Assistant “schlau” genug sein, und sich Fragen des Nutzers merken. Nachfolgende Fragen werden auf diese Weise in den rechten Kontext gerückt und man muss ihn nicht immer gegenüber dem Sprach-Assistenten wiederholen.

Nuance präsentiert in der Pressemeldung Dialog wie “Wer hat bei Pulp Fiction Regie geführt?” mit der Anschlussfrage “Und wer spielt in dem Film mit?” Auf die Frage, wo man gut Sushi essen könne, wird einen der Dragon Assistant zu Suchergebnissen von Yelp führen. Ein Promo-Video, dass Fähigkeiten der Software darstellt, gibt es bereits seit Ende Oktober 2013. Jetzt ist die Software zur marktreife gekommen.

Natürlichere Dialoge

Der Vizepräsident des Bereichs “Mobile” bei Nuance verspricht, dass Nutzer des Dragon Assistant intuitivere und natürlichere Gespräche führen können.

Schon ab dem heutigen Tag soll die Software auf Ultrabooks, Notebook und All-in-one-PCs von Acer, Dell, HP, Lenovo und anderen verfügbar sein. ASUS und Toshiba wollen im Laufe des Jahres ihre Rechner mit dem Dragon Assistant ausstatten. Lenovo möchte zudem eigene Tablets in den kommenden Monaten ab und zu mit der Software ausliefern.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de