MACNOTES

Veröffentlicht am  8.01.14, 2:08 Uhr von  Alexander Trust

Jump: Lightning-Kabel und Akku-Pack für iPhone und iPad vorgestellt

Jump Jump für iPhone und iPad

Im Rahmen der CES 2014 wurde von Native Union das Zubehör “Jump” vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Lightning-Kabel und Akku-Pack für iPhone, iPod touch und iPad.

Wenngleich sich zur Beschaffenheit aus der Ferne nichts sagen lässt, ist die Idee für “Jump” durchaus nützlich. Es handelt sich um ein Akku-Pack mit 800 mAh Kapazität und integriertem Lightning-auf-USB-Kabel. Das Gerät ist in seiner Grundform viereckig, an seinen Kanten aber abgerundet. Zudem gibt es am Rand furchen, in die man das Kabel einrollen kann. Auf der Unter- und Oberseite des “Jump” sind Vertiefungen für den USB-Stecker auf der einen und den Lightning-Stecker auf der anderen Seite. So lässt sich das Kabel zu zwei Seiten hin aufrollen und im Akku-Pack verstauen. Im “eingerollten” Zustand misst das “Jump” lediglich rund 4,8 mal 4,8 cm und wiegt 40 Gramm. Es eignet sich so in der Hosentasche herumgetragen zu werden, passt sogar, wie der Anbieter Native Union auf Bildern zeigt, in die kleinen Hosentäschchen, die in vielen Hosen von Heute noch über der eigentlichen Hosentasche vernäht sind.

Die Idee hinter Jump ist folgende: Mittels des integrierten Lightning-Kabels kann man gleichzeitig das Akku-Pack und das iOS-Device laden und muss nicht zusätzlich ein weiteres Kabel oder Zubehör rumtragen.

Dabei ist das System mit einer Vorrichtung versehen, die erkennt, sobald das iPhone vollständig geladen ist. Erst dann wird das Akku-Pack geladen. Davor wird ausschließlich der Smartphone-Akku mit Energie versorgt.

Die zusätzliche Batterie-Leistung soll ausreichen, um weitere 3 Stunden und 50 Minuten Gespräche mit dem iPhone zu führen oder im Web zu surfen.

Obwohl man mit dem Gerät auf der CES 2014 hausieren geht, handelt es sich bei dem Projekt aktuell um eines, das noch finanziert werden will. Via Kickstarter sammelt der Hersteller Geld ein, um es in größeren Stückzahlen fertigen zu können. Für 35$ kann man es auf der Crowd-Funding-Plattform vorbestellen und die Entwicklung finanziell unterstützen. Die Aktion auf Kickstartet läuft noch 36 Tage lang und geplant ist, die ersten Geräte im Mai 2014 an Vorbesteller zu verschicken. Vom Ziel, 40.000$ einzusammeln, ist man nicht mehr weit entfernt. Es wurden bereits 26.560$ zusammengetragen.

Android- und Windows-Phone-Nutzer müssen aber nicht “in die Röhre” gucken, denn der Anbieter hat gleichzeitig eine Variante von “Jump” mit Micro USB im Angebot.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Schiller sagte am 8. Januar 2014:

    Geht günstigerer – mit mehr Gimmicks – auch hosentaschenkonform.
    Für knapp 10 Euro mit 500 mAh auf http://www.foerg.net gesehen.

    Antworten 
    •  at sagte am 8. Januar 2014:

      Also a) ist das Gerät, das du vorschlägst, nicht mit Lightning kompatibel, b) wirkt es vom verwendeten Material auf den ersten Blick auch “billiger” und c) ist die Steigerung von günstiger “günstigst”. ;) “günstigerer” wird nicht verwendet. Ansonsten danke für den Hinweis.

      Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de