News & Rumors: 10. Januar 2014,

Foto von Galaxy Note 3 Neo aufgetaucht

Samsung Galaxy Note 3 Neo, Bild: SamMobile
Samsung Galaxy Note 3 Neo, Bild: SamMobile

Ein Foto des Samsung Galaxy Note 3 Neo bzw. Galaxy Note 3 Lite ist aufgetaucht. Darauf ist ein Gerät zu sehen, das etwas kleiner als das Note 3 ist und Benchmarks zeigen, dass es auch etwas langsamer ist.

Vor Kurzem sind Pläne und Innereien eines günstigeren Samsung Galaxy Note 3 aufgetaucht. Es wird in der Szene unter dem Begriff „Galaxy Note 3 Neo“ bzw. „Galaxy Note 3 Lite“ gehandelt. Den Gerüchten zufolge soll es etwas kleiner sein und eine andere Kamera besitzen, ansonsten mit den gleichen Features aufwarten.

Zwei Varianten

Das kleinere Galaxy Note 3 soll in einer HSPA+- und LTE-Ausgabe auf den Markt kommen. Ansonsten unterscheiden sich die beiden nicht, berichtet SamMobile (engl.): 5,55 Zoll Super-AMOLED-Bildschirm mit 1280×720 Bildpunkten, 2 GB Arbeitsspeicher, 8 MP-Kamera hinten sowie 2,1 MP-Kamera vorn. Beide sollen Full-HD-Videos drehen können. Darüber hinaus sind 16 GB Speicher verbaut, die mit einer MicroSD-Karte erweitert werden können. Zumindest die LTE-Ausgabe soll mit einem Sechskern-Prozessor daherkommen, der von Qualcomm als „Snapdragon“ vermarktet wird.

Software und Schnittstellen

Die Smartphones werden mit Android 4.3 Jelly Bean ausgestattet, das mit der TouchWiz-Oberfläche von Samsung ausgestattet wurde, nicht aber mit Magazine UX. Ebenfalls dabei sind alle S-Pen-Features, die aus dem Galaxy Note 3 bekannt sind. Was Schnittstellen angeht, ist das angeblich aufgetauchte Gerät ebenfalls reich bestückt: WLAN 802.11ac, Infrarot, NFC, Bluetooth 4.0, MHL 2.0 und ein USB-3.0-Anschluss für den Datenaustausch.

Benchmarks

Abschließend haben die Kollegen die Hardware mit Benchmarks getestet. Dabei stellte sich heraus, dass der Prozessor etwa zwischen jenem im Galaxy S4 und dem im Galaxy Note 3 einzuordnen ist.



Foto von Galaxy Note 3 Neo aufgetaucht
4,17 (83,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>