MACNOTES

Veröffentlicht am  14.01.14, 17:31 Uhr von  

China Mobile mit 1,4 Millionen iPhone 5s ausgerüstet

iPhone 5s iPhone 5s in Gold

Am Freitag startet der Verkauf des iPhone 5s bei China Mobile. Der Mobilfunkanbieter soll insgesamt 1,4 Millionen Smartphones von Foxconn geliefert bekommen haben, die für den Verkauf in den Ladengeschäften bereitgestellt werden.

Lange hat es gedauert, bis die zwei Parteien sich einigen konnten. Am Freitag wird nun endlich Apples iPhone 5s neben dem iPhone 5c bei China Mobile angeboten. Um dem Interesse der Käufer ausreichend vorzusorgen sollen bereits im Vorfeld 1,4 Millionen iPhone 5s an China Mobile geliefert worden sein. Dies berichtet das Wall Street Journal (WSJ).

Diese Zahl würde allerdings nicht die Summe aller iPhone-Verkäufe im Januar abdecken, sondern sei lediglich gedacht, den ersten Ansturm ausreichend zu befriedigen. Schon seit dem 25. Dezember 2013 nimmt China Mobile Vorbestellungen an.

Beachtliche Bestellung

Im WSJ heißt es, dass eine Lieferung von über einer Million Smartphones pro Monat an einen einzigen Mobilfunk-Anbieter beachtlich sei. Allerdings habe die anonyme Quelle keinen Hinweis darauf, ob die Lieferung an China Mobile auch im kommenden Monat in dieser Größenordnung ausfallen werde, da Apple das Volumen Foxconn noch nicht mitgeteilt habe.

Indes wurden keine Zahlen zum Volumen der Bestellung des iPhone 5c bekannt. Das Smartphone wird ebenfalls ab Freitag bei China Mobile angeboten. Pegatron ist in diesem Fall der größte Lieferant für Apple und dessen Kunden.

Prognosen unterschiedlich

Darüber hinaus gibt es keine eindeutigen Prognosen für das Potenzial der Verkäufe durch China Mobile im Jahr 2014. Die Zahlen schwanken zwischen 10 und 30 Millionen. Die Verkäufe könnten laut konservativer Einschätzungen unter den Erwartungen bleiben, da zuvor mit China Unicom und China Telecom bereits ein Teil des Bedarfs gedeckt worden sein könnte.

Andererseits soll es unter China-Mobile-Kunden bereits eine Reihe von iPhone-Nutzern geben, die allerdings das Smartphone nicht vom Carrier erhalten haben und zudem wegen der Inkompatibilität der älteren Modelle mit dem Hochgeschwindigkeits-Netz des Anbieters nicht die volle Geschwindigkeit ausnutzen können. Diese Nutzer könnten über kurz oder lang zu neuen iPhones greifen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 2  Tweets und Re-Tweets
     1  Like auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de