MACNOTES

Veröffentlicht am  15.01.14, 13:22 Uhr von  

iPhone 6 mit Full-HD-Auflösung?

iPhone 5s iPhone 5s - Lock-Screen, Foto: Stefan Keller

Die Firma DisplaySearch spekuliert über die Displaygröße des kommenden iPhone 6. Ein Modell mit 5,5 Zoll Display soll eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln bieten.

Apple könnte DisplaySearch zufolge ein iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display und einer Auflösung von 1600×900 Pixeln und 386 PPI anbieten. Die Auflösung würde das Beibehalten des aktuellen Seitenverhältnisses von 16:9 bedeuten. Für App-Entwickler wäre dies eine angenehme, aber auch wichtige Erweiterung.
Außerdem könnte ein 5,5-Zoll-Modell mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln bei 401 PPI Pixeldichte angeboten werden.

Die neuerliche Prognose von DisplaySearch ist bislang einzig Spekulation. Tatsächlich untersucht das Tochter-Unternehmen von NPD aber Produktionsstätten und deren Herstellung. In der Vergangenheit konnte DisplaySearch auf diese Weise häufig genaue Voraussagen über zukünftige Apple-Produkte und die anderer Hersteller angeben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Rion sagte am 15. Januar 2014:

    Not gonna happen.

    Antworten 
    •  at sagte am 15. Januar 2014:

      Why so sure?

      Antworten 
  •  Rion sagte am 15. Januar 2014:

    Weil nicht notwendig ist. Größere Displays haben mehr Nach- als Vorteile. Höherer Stromverbrauch und alles. Zudem hat Apple erst vor gar nicht all zu langer Zeit eine neue Bildschirmgröße eingeführt, und das auch nur unter der Prämisse, dass es immer noch mit einer Hand bedienbar bleibt. Die neue Geste in iOS 7 um zurück zu navigieren ist ein Resultat davon, dass der Backbutton oben links für Rechtshänder am schwierigsten zu erreichen ist.
    Eine weitere Displaygröße, die auch in die Breite geht, ist deshalb nicht sinnvoll, weil alle bisherigen Apps auf diese spezifische Breite ausgelegt sind und es nur zu Problemen führen wird wenn man das ändert. In die Länge hält es deshalb gut geklappt weil iOS wie ein Stapel aufgebaut ist – ein Element nach dem anderen von oben nach unten. Klar hast du auch Buttons nebeneinander die bestimmten Regeln folgen – wie z. B. “immer 15 Punkte vom linken Bildschirmrand” – was natürlich hilft es unabhängig von Dimensionen zu machen. Allerdings gibt es dennoch das Problem, dass viele ihre eigenen Designes für Standard-UI-Elemente umsetzen, was zu Mehraufwand bei dem Grafiken führen wird.
    Außerdem ließe sich der neugewonnene Platz in die Breite nichtmal sinnvoll einsetzen. Du kannst nicht anfangen mehr Buttons zu hinzuzufügen, da du sonst auf den verschiedenen Geräten ständig komplett andere Oberfläche hast und für Verwirrung bei den Usern sorgst. Es gebe also nur den Vorteil, dass einige lange Namen nicht abgeschnitten werden müssten und man für Content etwas mehr Platz zur Seite hat.
    Somit gibt es keinen wirklichen Vorteil, da eine höhere PPI auch keinen Nutzen bringt.

    Apple verändert nur dann Dinge wenn sie wirklich einen Vorteil gegenüber der vorhandenen Lösung bieten und das ist bei einem größerem Display nicht der Fall.

    Antworten 
  •  Jan-Niklas B. sagte am 15. Januar 2014:

    Also ich kann auch mein 4,8″ Galaxy S3 einhändig bedienen. Also das sollte kein Argument sein. Mittlerweile muss ich sogar sagen, dass mir ein 3,5″ oder 4,0″ Handy deutlich zu klein wäre. Wie winzig alleine die Buchstaben beim Tippen sind, einfach unschön.

    Meiner Meinung nach hätte Apple (wenn überhaupt) die 4,0″ gleich überspringen müssen um irgendwo bei 4,5-4,8″ ein iPhone zu entwickeln.Die kleinere Größe hätte man ja (so wie jetzt geschehen) im Sortiment belassen können. Größer als 5″ sollten Handy-Displays aber wirklich nicht sein / nicht mehr werden…;)

    Ich fürchte dennoch, dass Apple an größeren Displays tüftelt und diese dann dieses oder nächstes Jahr als “REVOLUTIONÄR” darstellt, so wie sie das immer machen. Mittlerweile fehlen dieser Firma einfach die Fortschritte: Bestes Beispiel iOS 7 (nichts dabei, was es bei Android nicht schon seid 1-3 Jahren gab).

    Antworten 
    •  Rion sagte am 16. Januar 2014:

      Wird nicht kommen, wie gesagt. Apple testet sicher verschiedene Größen, da sie aber zur Zeit mehr Abstriche machen müssten als es einen Nutzen bringt wird das iPhone 6 ein 4″ Display behalten.

      Apple interessiert die Konkurrenz und deren “Innovationen” kein bisschen. Sie laufen niemandem nach und machen XY weil ein anderer es auch hat, sie machen das, was sie für richtig halten (ja, SIE, nicht die Kunden! nicht die Konkurrenz) und wenn eine Idee gut ist und keine signifikanten Nachteile hat, wird sie umgesetzt wie Apple es für richtig hält, was eben auch mal etwas sein kann was es woanders gibt. Nur über A kopiert von B brauchen wir uns nicht wirklich unterhalten, das tut jeder von jedem.

      Antworten 

Kommentar verfassen

 5  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de