News & Rumors: 16. Januar 2014,

Webbrowser Chrome 32 als Lärmschützer

Google Chrome
Google Chrome

Googles Webbrowser Chrome 32 bietet ab sofort „ein wenig“ Schutz vor ungewolltem Lärm und bringt mehr Datensicherheit mit.

In den ersten Beta-Versionen hatte eine neue Funktion von Chrome positive Aufmerksamkeit erregt: In Tabs wird angezeigt, ob die dort geöffneten Seiten Audio-Dateien abspielen, dann erscheint im Tab ein Lautsprechersymbol. Ähnlich geht der Browser mit Seiten um, die auf eine Webcam zugreifen oder Chromecast-Videos übertragen. Damit lassen sich Krachmacher leicht „ausfindig machen“ und bei Bedarf „ruhigstellen“. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn man zahlreiche Tabs geöffnet hält und die Funktion „da weitermachen, wo ich aufgehört habe“ nutzt. Beim Start des Browsers kommt es häufig zu lärmenden Überraschungen.

Download-Schutz

Downloads werden von Chrome ab sofort besser überwacht. Sobald der Anwender einen Download mit potenziell gefährlichen Inhalten startet, meldet Chrome dies und unterbricht gleichzeitig den Download. Welche Algorithmen Chrome für eine Entscheidung verwendet, ist nicht bekannt.

Home NSA

Eine Überwachungsfunktion, die sich vornehmlich an Eltern mit Kindern im Internet richten dürfte, ist der neue „überwachte Nutzer“. Dieser lässt sich einrichten, sobald ein Administrator sich mit seinem Google-Konto in Chrome angemeldet hat. Der Administrator kann nach einer Surf-Session überwachen, welche Seiten der Nutzer besucht hat und an Hand der Historie einzelne Seiten oder Domains sperren.



Webbrowser Chrome 32 als Lärmschützer
4 (80%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>